Das Jahr 2010

Das darauffolgende Jahr war für mich schwierig.

Der Plan „wir bekommen ein Kind“ hatte durch die erste Kinderwunschtherapie und die Ausschabung die ersten Risse bekommen. Wer soetwas noch nicht durchgemacht hat, kann sich nicht vorstellen, wie schmerzhaft und schwierig das ist. Durch die Hormongaben wird der Körper und die Psyche völlig aus der Bahn geworfen. Es ist ein ständiges auf und ab der Gefühle.

Zudem war (und ist) mein Mann nicht mit der gleichen Zielstrebigkeit beim Kinderwunsch dabei. Er möchte Kinder und er denkt auch, dass wir das gut schaffen würden, aber er sieht nicht die Notwendigkeit der Hilfestellung. Eine richtige künstliche Befruchtung (ISI, ISCI usw.) lehnt er bisher ab. Er macht tapfer mit, hat sich ebenfalls untersuchen lassen und steht hinter mir, für ihn ist das alles aber nicht das große Thema.

Auf der einen Seite macht mich das manchmal wahnsinnig wütend, auf der anderen Seite bringt er mich immer wieder dazu, ruhiger zu werden, mich zu entspannen und meine quälende Ungeduld zu besiegen (nicht immer…)

Wenn ich im weiteren von „Ich“ und „meine“ spreche, sind trotzalledem immer wir beide gemeint. Da dies aber mein Blog ist, spreche ich nur von mir.

So, das Jahr 2010…

Nachdem sich die Werte im Januar wieder stabilisiert hatten, habe ich angefangen, mich über ein paar Homöophatische Mittel schlau zu machen.

Ich hatte Alchemilla Urtinktur, Bryophyllum, Ovarium Comp, Pulsatilla usw., dazu habe ich wieder mit einer Behandlung mit Puregon-Spritzen weitergemacht. Mit der ersten Spritze, die ich mir selber in den Bauch spritzen musste, habe ich glaube ich 15 Minuten im Badezimmer verbracht. Die Zweite ging dann schneller und dann war alles kein Problem mehr. Zusätzlich kam eine Spritze Ovitrelle zum Eisprungauslösen, Crinone danach 10 Tage lang (wer es kennt, weiß warum das so unangenehm ist)

Ich hatte blaue Flecke am Bauch von den Spritzen, dazu die blauen Flecke in den Armbeugen von den ca. 2-wöchigen Blutabnehmen beim Endokrinologikum, dazu Ringe unter den Augen vom manchmal schlecht schlafen… So eine Kinderwunschzeit kann sehr anstrengend sein!!

Alle Mittel haben mal besser, mal schlechter gewirkt. Zu guten Zeiten war im Kontrollultraschall eine, vielleicht zwei Eizellen zu sehen, in schlechten Monaten keine.

Im Juni 2010 hatte ich einen erneuten positiven Bluttest – SCHWANGER

Leider hat sich dieser kleine Glücksstreifen schnell verflüchtigt, als eine biochemische Schwangerschaft festgestellt und eine Woche später durch eine Blutung beendet wurde.

Auch hier habe ich kein Bild bekommen.

————————————–

Im August 2010 wurde eine Gebärmutterspiegelung durchgeführt. Diese hat aber keine neuen Erkenntnis gebracht, wenigstens dort ist alles normal und gut.

————————————-

Im Oktober 2010 wurde das Blut auf Genmutationen usw. untersucht. Da wurde alles ausgeschlossen. In der Beziehung bin ich also gesund.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unserem Wunschkind

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter | (Über-)Leben mit Zwillingen

missionwunschkind.wordpress.com/

... und über das Leben mit dem jahrelangen Kinderwunsch, der Zwillingsschwangerschaft und als Frühchenmama

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

%d Bloggern gefällt das: