Kann man den Nestbautrieb auch verspüren, ohne schwanger zu sein?

Ich habe Urlaub diese Woche. Eine Woche ganz für mich alleine – mein Mann muss arbeiten. Entspannung, viel lesen, ein bischen Zeit für mich…

… kein Problem, wenn da nicht diese innere Unruhe wäre.

– Ich schlafe schlecht, wache morgens um kurz nach 7 auf, einschlafen ist auch schwierig, dabei bin ich ab 22 Uhr totmüde. Sobald ich mich aber ins Bett lege, fangen meine Gedanken an zu kreisen. Da hilft in schlechten Tagen noch nicht mal ein gutes Hörbuch oder die gute progressive Muskelentspannungs-CD. Wenn ich dann schlafe, wache ich nachts wieder auf, muss aufs Klo, kann dann nicht wieder einschlafen.

– Ich kann nicht stillsitzen. Heute ist Mittwoch und ich habe seit Montag schon: Die Gardinen in Arbeitszimmer, Esszimmer und Schlafzimmer gewaschen, einen neuen Staubsauger gekauft und gleich ausprobiert im ganzen Haus, eine Nähmaschine bestellt, alle liegengebliebene Wäsche gewaschen, einen Kranz für die Haustür gekauft und aufgehängt, Rinderroularden gekocht, mit meiner Oma stricken geübt, einen neuen Locher gekauft, das Altglas weggebracht, die Bilder von der Hochzeit fertigbearbeitet, Briefumschläge gekauft, den Lebkuchenteig angesetzt (der wird dann zum ersten Advent gebacken), Klamotten bestellt, anprobiert und das meiste davon wieder zurückgeschickt, Katzefutter eingekauft, Sekundenkleber besorgt und die Figur im Wohnzimmer geklebt …

Wenn ich so durchs Haus laufe, fallen mir ganz viele Kleinigkeiten auf, die unbedingt noch gemacht werden sollen, die mich plötzlich nerven. Am liebsten würde ich alles sofort ändern, aber da spielen meine Arme teilweise nicht mit und einiges kann ich auch einfach nicht alleine.

Wie soll das bitte werden, wenn wir tatsächlich mit der Behandlung anfangen?

Ich bin kein sehr geduldiger Mensch, das gebe ich ja zu, aber ich fühle mich selber nicht gestresst von der Situation. Es geht voran, in kleinen Schritten. Am Montag habe ich Schatzis Anmeldung für die KK rausgeschickt, am selben Tag haben wir die Rechnung für die freiwillige Mitgliedschaft im Januar bekommen (habe ich gleich überwiesen). Heute kam dann mit der Post meine Krankenkassenkarte an. Es wird also.

Aber irgendwie habe ich trotzdem das Gefühl, als ob noch irgendwas schiefgehen wird. Irgendein Grund, warum wir nicht mit der ersehnten Behandlung beginnen können.

Ich habe einen gesunden Respekt vor der Behandlung selber. Spritzen, Arzttermine, Tabletten, alles zur richtigen Uhrzeit und das alles irgendwie mit dem Arbeitgeber vereinbaren. Wenn ich zuviel darüber nachdenke, bekomme ich eine ganz kleine Panik…

Ich habe im Moment auch kein gutes Buch zum lesen, vielleicht liegt es daran… das könnte ich noch probieren. Sonst habe ich hier schon Baldrian besorgt und aus der letzten Medpex-Wohlfühlbox liegt hier noch ein Tütchen Chokonuit (oder so ähnlich), ein Getränk zum anrühren in Milch mit Hopfen und Schoko.

Atmen, atmen, atmen. Ich bin ein Stein… oder ein Baum… (aber bitte keine Räucherkerzen dazu oder Walgesänge)

 Geht es noch jemandem so?

Meinen Freundinnen (oder meinem Mann) kann ich meine Situation grad nicht so deutlich machen…

Advertisements

Eine Antwort

  1. Ach Kaya…du wirst gar nicht merken, wie die Zeit vergeht, wenn ihr erstmal angefangen habt. Die Termine, die Spritzen und der Rest gibt sich irgendwie von alleine. Mach dich nur nicht verrückt. Ich war damals so unbeholfen und hatte Angst vor allem, was da kommen wird. Aber im Nachhinein betrachtet ist alles halb so Wild. Betrachte es einfach mal als Abenteuer und versuche locker zu bleiben… Es kommt wie es kommt….
    liebe Grüse Hanni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unserem Wunschkind

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter | (Über-)Leben mit Zwillingen

missionwunschkind.wordpress.com/

... und über das Leben mit dem jahrelangen Kinderwunsch, der Zwillingsschwangerschaft und als Frühchenmama

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

%d Bloggern gefällt das: