Großer Mist…

Ich weiss garnicht wie ich es schreiben soll, so richtig habe ich es wohl noch nicht verstanden… Vor genau 24 Stunden habe ich eine SMS von meiner Mama bekommen: „Oma ist grade gestorben, ich bin noch im Krankenhaus, ich kann jetzt nicht sprechen“…

Kurz danach hat Mama angerufen. Oma war im Krankenhaus wegen einer Herzgeschichte, das wollte nicht so regelmäßig schlagen. Am Montag abend bin ich noch dagewesen, habe mich mit ihr unterhalten, gelacht, gescherzt, Tee getrunken und über meine Behandlung gesprochen. Sie sah so klein aus in dem Krankenbett, aber nicht krank. Ein bischen rauher Hals, kam von einer Untersuchung und eine Kanüle im Arm, nicht angeschlossen. Unter Beobachtung, aber nichts ernstes. Es sollten noch ein paar Sachen untersucht werden, eine kleine Op, nichts schlimmes. Um kurz nach 21 Uhr bin ich losgefahren, wollte am Freitag wiederkommen. 1,5 Tage später ist sie tot…

Am Dienstag war meine Mutter noch abends da, da sah sie wohl schon um Jahre gealtert aus, wirklich schlimm, es sollte aber laut den Ärzten noch alles wieder gut werden.

Am Mittwoch gegen 11 Uhr bekommt meine Mutter dann einen Anruf von einer Ärztin, sie solle schnell vorbeikommen, ihre Mutter läge im sterben. Als meine Mutter dann 30 Minuten später im Krankenhaus ankommt, ist es schon zu spät. Eine schwere Lungenentzündung, ein Magengeschwür, der ganze Kreislauf ist zusammengebrochen und das Herz hat einfach nicht mehr mitgemacht. Sie ist 78 Jahre alt.

Meine Mutter informiert uns Kinder, wir sitzen abends noch zusammen und reden. Ich fühle mich wie betäubt, kann kaum richtig denken.

Nächste Woche ist die Trauerfeier, dann wird sie Ende des Jahres neben ihrem Mann in einer Urne beigesetzt.

Meine Oma war sehr wichtig in meinem Leben. Jetzt ist sie nicht mehr da.

Ich hätte ihr gerne noch einen Urenkel geschenkt, sie hatte sich das so sehr gewünscht. Ich bin froh, dass ich mit ihr offen über die Behandlung gesprochen habe, sie wusste, dass wir den Weg über eine künstliche Befruchtung gehen wollten und hat sich so mit mir darauf gefreut. Ich werde sie vermissen!

Tschüß Oma!!!

 

 

Advertisements

4 Antworten

  1. Liebe Kaya…mein Beileid!

    Ich habe meine Omi vor gut einer Woche verloren – ich weiß also ganz genau, wie sich dieses dumpfe Loch anfühlt, das man auf einmal in seinem Herzen hat. Mich tröstet die Vorstellung, dass meine zukünftigen Kinder einen Schutzengel brauchen und sie diese Aufgabe später übernehmen wird. Ich wünsch dir ganz viel Kraft!

    1. Das mit dem Schutzengel ist eine schöne Vorstellung! Auch dass sie wieder mit meinem Opa zusammen ist, tröstet mich. Sie hatte einen absoluten Horror davor, irgendwann einmal ein Pflegefall zu sein und nur noch im Bett zu liegen oder an Demenz zu erkranken und keinen mehr zu erkennen. Das hat sie leider oft genug in ihrem Bekanntenkreis gesehen.
      Morgen ist die Trauerfeier, die muss ich noch irgendwie durchstehen, ich weiss aber, das sie es nicht gutfinden würde, nein sie würde sogar schimpfen, wenn wir Weihnachten ausfallen lassen würden wegen ihr oder wenn ich meinen Termin zur Vorbesprechung am Donnerstag absage. Also wird das Leben irgendwie weitergehen. Sie bleibt in unseren Gedanken und ich habe so viele schöne Erinnerungen an sie. Sie war nicht perfekt und manchmal war ich auch genervt von ihr, aber sie war eben auch nur ein Mensch – meine Oma!!!

  2. Ach Kaya, das tut mir sehr leid, ich kann das nachempfinden!
    Ich hoffe, du stehst die nächste Zeit gut durch!

  3. Hallo Kaya,
    Leider lese ich erst jetzt von deinem Verlust. Es tut mir sehr leid. Es ist immer schlimm, einen geliebten Menschen gehen zu lassen. Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit. Die Vorstellung mit dem Schutzengel finde ich auch schön.
    Liebe Grüsse
    Hanni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

schattentiere

Wie ich einmal verrückt wurde und blieb

* So schaut´s aus *

Kinderkrankenschwester, Kinderwunsch, PCOS, Essen & Übergewicht, einfach * so schaut´s aus *

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unseren Wunschkindern

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Aus Tante Öko wurde Mama Öko😍 Der Name bleibt natürlich trotzdem Programm 😉

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder | Zwillingsblog

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter

missionwunschkind.wordpress.com/

WIR SIND UMGEZOGEN! Aktuelles von uns auf www.doppelte-ueberraschung.de

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

%d Bloggern gefällt das: