Schnipsel

– Das Aussortieren der Klamotten fängt an! Das Top von heute morgen konnte ich nun wirklich nicht mehr zur Arbeit anziehen. Mmmpppff saß vielleicht etwas knapp obenrum. Da hat sich also doch still und heimlich etwas getan. Ich selber sehe es nicht, aber das Top lügt nicht 🙂

Bisher habe ich erst 2 lange SS-Hosen zuhause. Bisher passen aber die normalen (größeren) Hosen noch. Oberteile waren bisher kein Problem, da werde ich am Wochenende wohl mal sortieren…

– Mein Chef und meine nächsten Arbeitskollegen wissen jetzt Bescheid. Der Chef war naja mäßig begeistert, der Arbeitskollege hat mir witzigerweise gleich Gurken angeboten. (Er kam grad aus dem Urlaub im Spreewald und hatte sie als Mitbringsel dabei 🙂 ) Die Personalchefin weiss es jetzt auch, sobald ich es ganz offiziell gemacht habe, muss ich bei ihr noch ein paar Sachen unterschreiben usw. Das mache ich aber nächste Woche, wenn meine jetzt noch kranke Kollegin auch Bescheid weiss.

– Gestern wurde mein Neffe eingeschult. Bei der Einschulung selber konnte ich leider nicht dabei sein, da meine Arbeitskollegin krank gewesen ist. Er hat sich u.a. sehr über das personalisierte Monsterbuch gefreut, welches ich schon vor einiger Zeit bei dem Fräulein Nullpunktzwo gewonnen hatte. Vielen Dank nochmal dafür! (Das Buch ist von jollybooks.de und wirklich sehr niedlich und schön gemacht. Der Hauptdarsteller konnte benannt werden, genauso die Stadt und die Adresse. Dazu kommt noch ein schönes ABC-Lernposter, perfekt für Schulstarter. Das hier ist es übrigens: http://www.jollybooks.de/leseprobe/mein-blaubeerblaues-monster-mit-abc-lernposter-97/ ) Naja, ich war abends zum Abendbrot da, das war auch schön und ohne viel Trubel. Da irgendeiner meiner Eltern den Mund nicht ganz halten konnte, wussten mein Bruder und seine Frau wohl gerüchteweise von der SS. Sie haben sich sehr gefreut, als ich es dann offiziell erzählt habe! Die jüngste ist jetzt gut 1,5 Jahre alt und das ist einfach ein wunderschönes Alter!!! (Obwohl sie es faustdick hinter den Ohren hat…)

– Am Sonntag treffe ich mich mit meiner Schwipschwägerin (Frau von Bruder meines Mannes, heisst das dann so??). Deren Kinder sind jetzt 2,5 und 0,5 Jahre alt. Da wollen wir mal in Ruhe schauen, was ich so erben könnte… Die Männer fahren derweil zum Speedway-anschauen.

– Am nächsten Wochenende ist bei uns in der Nähe ein Kinderkleider-Flohmarkt. Vielleicht werde ich da mal rüberschlendern und ganz entspannt nach den ersten Teilchen schauen. (Obwohl, ein paar Sachen haben wir ja schon. Ein paar Glücks-Teile, die ich ja hier schon mal gezeigt hatte ( hier: https://pcoundcogegensupakaya.wordpress.com/2013/08/16/meine-kleinen-geheimen-schatze) sowie ein paar neutrale Wickelbodies, ein kleines Ensemble mit Schäfchen und einen Schlafanzug. Die Sachen haben mir in schlechten Momenten immer geholfen und sie sind einfach zuuuuu niedlich.

– Die BW-Schmerzen sind nicht wiedergekommen. Müssen sie auch nicht, meiner Meinung nach 🙂

– Irgendwie scheinen es alle komisch zu finden, dass mir nicht übel ist und ich mich nicht übergeben musste. Gut, ein paarmal war mir leicht unwohl, das ließ sich aber mit einer Kleinigkeit zu essen schnell regeln. (Witzigerweise prophezeien mir die einen, dass es dann wohl unbedingt ein Mädchen wird, während die anderen auf einen Jungen schwören)

– Die Frage ob Junge oder Mädchen ist plötzlich überhaupt nicht mehr relevant. Ich hätte immer gesagt, wenn ich es mir aussuchen müsste, würde ich ein Mädchen nehmen, mein Mann hätte dann lieber einen Jungen. Jetzt wo ich tatsächlich schwanger bin, ist es mir völlig egal. Ich liebe das kleine Zauberwesen in mir schon jetzt ganz fürchterlich und sehe mich in meinen Träumen abwechselnd mit einem kleinen blonden Jungen oder einem Mädchen am Strand.

Ach ich freu mich so!!!!

 

Glückliche Grüße

Kaya (auf Hormonwolke 7…)

Advertisements

Eine Antwort

  1. Hallo Kaya, ich lese deinen Blog seit einiger Zeit und fiebere mit, da ich vor kurzem auch eine ICSI hatte und schwanger geworden bin! Ich freue mich sehr, dass es geklappt hat! Ich wollte dir nur sagen: Mir war nicht ein einziges Mal schlecht. Nicht mal etwas übel. Ich war sehr müde und hatte oft das Gefühl, jetzt dringend was Essen zu müssen. Jeder ist anders, sei also froh, dass du nicht wie andere morgens vor Übelkeit nicht aufstehen kannst oder dir bei bestimmten Gerüchen schlecht wird!! Weiterhin alles Gute!! LG, Ria (16+6)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unserem Wunschkind

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Villla Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter

missionwunschkind.wordpress.com/

... und über das Leben mit dem jahrelangen Kinderwunsch, der Zwillingsschwangerschaft und als Frühchenmama

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

%d Bloggern gefällt das: