Elternzeitvertretung…

Ich habe grad von unserer Personalfrau erfahren, dass jetzt irgendwann erst die Anzeige für meine Elternzeitvertretung veröffentlicht werden soll.

Auf der Homepage unserer Firma und intern hing die Stellenanzeige schon ein paar Tage, jetzt kommt sie in die Öffentlichkeit.

Wenn ich mal kurz rechne, wie lange die Vorstellungsgespräche hier immer dauern und dann ist immer noch ein Probearbeitstag geplant usw., dann wird wohl allerallerfrühestens jemand zum 01.12.2014 hier anfangen… Dann habe ich noch 3 Wochen im Dezember und 4 Wochen im Januar Zeit zum Einarbeiten. Hmmpf, kommt mir etwas kurz vor, zumal es für einige meine Tätigkeiten hier niemanden sonst gibt, der das kann. (Wenn es erst zum Anfang Januar etwas wird, dann habe ich genau 20 Tage Zeit…)

Nunja, die werden schon wissen was sie machen.

Mein Plan bisher sieht aus, dass ich auf jeden Fall 1 Jahr Elternzeit nehme und danach dann entweder auf 450 €-Basis oder halbtags wieder anfange. Da muss ich aber noch genau nachrechnen und mal in der Kita nach den Preisen und Verfügbarkeiten recherchieren. Wie habt ihr das so geplant??? Man kann doch die Betreuungskosten auch irgendwie von der Steuer absetzen, oder?

LG

Kaya

Advertisements

3 Antworten

  1. Mach dir da mal keinen Kopf, das soll deren Sorge sein. Was ist, wenn du früher ausfällst, kann ja immer mal was sein. Ich hatte ein BV ab der 28. Woche.
    Ich habe mich von vornherein dazu entschieden ein Jahr Zuhause zu bleiben. Die Kita Gebühren kannte ich, da sie online verfügbar sind. Unser Kind kam im November und bis Februar ist hier immer Anmeldefrist. Hätte die Krippe nicht geklappt, hätten wir eine Tagesmutter genommen.
    Erkundige dich doch mal nach Platzangebot und Nachfrage, anmelde Procedere, Preisen, Krippen und Tagesmütter. Kannst ja auch zwei oder drei Jahre EZ nehmen und dann Teilzeit arbeiten. Wie das mit der Steuer ist, weiß ich auch noch nicht, hab aber schonmal gelesen, dass das bis zu einem bestimmten Betrag geht.

  2. Würde ich auch von der Verfügbarkeit von Kita-Plätzen abhängig machen. Hier bei uns ist es schon einigen Bekannten passiert, dass sie nach einem Jahr eben keinen Platz bekommen haben. Wir hatten da Glück mit der Betriebs-Kita meines Mannes.

  3. Hey Kaya – vorweg: irgendwie zeigt mir meine Blog Roll nicht an, wenn es bei dir Neues gibt – sehr komisch aber egal – ich hab jetzt mal wieder auf deinen Blog gefunden und freue mich, dass es dir gut geht und dass dein Mann wieder zu Hause ist.
    Zum Job – also ich glaube fast, dass es die meisten Unternehmen nicht schaffen jemanden rechtzeitig zu suchen und zu finden um ihn/sie dann einzuarbeiten… bei uns gibt es regelmäßig Einarbeitszeiten von 2 Wochen (und dabei wussten sie lange genug Bescheid). Aber wie die Mädels schon sagten – lass das mal deren Sorge sein.
    Ich glaube ich würde eine grobe Übersicht der Arbeit schriftlich niederlegen damit der/die Neue dann alles auf einen Blick hat was überhaupt gemacht werden muss – einfach fürs eigene Gewissen 😉

    Ich glaube, wenn ich dann mal kugelrund sein werde, dann möchte ich auch ein Jahr pausieren – aber vllt länger Elternzeit nehmen und dann Teilzeit in Elternzeit arbeiten und wenn die drei Jahre rum sind dann wieder 40h.
    Aber das werd ich erst dann entscheiden wenn es soweit ist.
    Euch alles Gute!
    Frau Spinne
    PS.: Wunderschönes Bauchbild

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

* So schaut´s aus *

Kinderkrankenschwester, Kinderwunsch, PCOS, Essen & Übergewicht, einfach * so schaut´s aus *

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unseren Wunschkindern

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter | (Über-)Leben mit Zwillingen

missionwunschkind.wordpress.com/

WIR SIND UMGEZOGEN! Aktuelles von uns auf www.doppelte-ueberraschung.de

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

%d Bloggern gefällt das: