(Un-) Besinnliche Weihnachtszeit

So richtig will sich bei mir noch keine Feiertagsstimmung einstellen. Die meisten Geschenke habe ich schon eingekauft und ich freue mich schon auf das Verschenken. Auf dem Wohnzimmertisch steht ein schlichtes Gesteck mit einer dicken Kerze, sonst ist nicht viel Weihnachtsdeko im Haus. Mir ist nicht danach…

———————————————

Gestern hatten wir einen Termin mit unserem Anwalt. Wir haben jetzt Klage gegen die Kündigung von Schatzi eingereicht. Das liegt mir als Harmoniehörnchen etwas im Magen, andererseits bin ich aber auch wirklich sauer auf die Firma.

Schatzi ist bis Ende des Jahres krankgeschrieben – aus psychischen Gründen und Problemen am Arbeitsplatz, nicht wegen einer Erkältung oder Rücken oder so.

Die Firma hat tatsächlich bei der Krankenkasse eine „Überprüfung der Wiederherstellbarkeit der Arbeitskraft“ oder so angefordert. Sie nimmt ihm die Krankmeldung also nicht ab. Schatzi darf morgen zur Krankenkasse fahren und hat dort ein Gespräch mit einem Arzt (?). Sowohl der Anwalt als auch die Hausärztin haben aber gesagt, dass das wohl kein Problem sein wird. Die Krankmeldung ist völlig in Ordnung und keiner kann unter den Umständen erwarten, dass er dort noch bis zum Ende arbeiten geht. Ein blödes Gefühl ist es trotzdem…

Die Güteverhandlung wird wohl im Januar stattfinden. Falls es zu keiner Einigung kommt, wird es zu einer richtigen Verhandlung kommen. Mal schauen.

———————————

In Sachen Kinderausstattung sind wir noch lange nicht so weit, wie ich gefühlt gerne wäre. Eigentlich hätte ich gerne alles schon fertig. Ein paar Sachen haben wir ja auch schon (und einen Plan für die meisten restlichen Sachen auch), aber fertig sieht anders aus. Der Kinderwagen fehlt uns z.B. noch komplett, das Zimmer ist noch nicht tapeziert, Matratzen haben wir auch noch nicht. Deko? Bis auf ein paar (noch leere) Bilderrahmen – Fehlanzeige. Eine Rassel haben wir… und Schwimmwindeln…

Gut, den ganzen Kleinkram wie Windeln, Sabbertücher, Schnuller, eventuell ein Fläschchen oder so kann man schnell in der Drogerie oder online bestellen. Bei den Klamotten muss ich mal durchgehen, was noch fehlt.

Ach, ich hätte einfach gerne alles fertig, solange ich noch kann. Ich befürchte ja immernoch, dass es mich irgendwann einfach umhaut und nichts mehr geht. Aber erstmal war jetzt die Gesundheit von Schatzi wichtiger, dann die Klage, dann kommt Weihnachten und dann, ja dann wird alles besser…

Hatte ich schon mal meine Ungeduld angemerkt 🙂 ?

 

ungeduldige Grüße

Kaya

 

PS: Ach ja, eine Fotografin für eventuelle Babybauchbilder wollte ich auch noch suchen. Wann macht man die denn am besten? Ich hatte an einen Termin im Februar gedacht. Da hätte ich frei, das wäre ca. 6 Wochen vorher. Reicht das?

Advertisements

3 Antworten

  1. Alles Gute für die Verhandlungen, liebe Kaya. Manche Arbeitgeber sind einfach schrecklich unmenschlich.

    Ich bin jetzt 4,5 wochen vor ET und der Bauch ist fotogeeignet :).

  2. Ja, 6 Wochen vorher ist prima. Eine Freundin gab mir aber den Rat, auch vorher genug private Kugelbilder zu machen – sie hatte eine Frühgeburt in der 31.Woche und hatte nachher gar keine Fotos von sich im schwangeren Zustand. Den Großeinkauf mit Windeln etc. (im Netz Einkaufsliste suchen, man vergisst einiges!) würde ich selbst machen, es ist dann doch unglaaublich viel. Und falls es mit dem Stillen mal plötzlich nicht mehr klappt: Handpumpe im Haus haben. Denn sowas passiert immer Samstagnacht.

  3. Viel Durchhaltevermögen! Weiß aus eigener Erfahrung, dass es jobmäßig anders laufen kann als in der Schwangerschaft erwünscht. Ganz doofer Zeitpunkt, aber das schafft ihr!
    Und 34. Woche finde ich fuer Fotos toll. Sollte dann sein, wenn Du Dich körperlich noch einigermaßen fuehlst, gibt bestimmt bessere Fotos!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unserem Wunschkind

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Villla Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter

missionwunschkind.wordpress.com/

... und über das Leben mit dem jahrelangen Kinderwunsch, der Zwillingsschwangerschaft und als Frühchenmama

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

Retörtchen

Vater Mutter ICSI - der etwas andere Weg zum Kind

%d Bloggern gefällt das: