Wochenrückblick 31.08.-06.09.2015

Eine neue Woche, ein neuer Start in ein schöneres Schlafen…hoffentlich…

 

Schatzi schläft weiterhin im Gästezimmer. Ich vermisse ihn im Bett. Da die Lütte aber besser bei mir mit im Bett schläft, und sie für das Beistellbett so langsam zu klein wird, habe ich ein bisschen rumprobiert und für uns eine ganz gute Lösung gefunden: Ich schlafe auf meiner gewohnten Seite, die Lütte liegt auf Schatzis Seite und das Stillkissen liegt am Rand von Schatzis Seite (Ein Rausfallschutz steht schon auf meiner Einkaufsliste…). Die Lütte schläft im Schlafsack, ich mit meiner Decke bis zum Bauch und einem Tshirt. So kann ich mich wegrollen, wenn ich etwas Platz und Abstand brauche, kann mich aber auf schnell zur Lütten hindrehen oder ihr einfach einen Arm hinhalten, wenn sie mich sucht.

Auf diese Art habe ich in der Woche ein wenig besser und nicht ganz so verkrampft geschafen. Die Lütte ist zwar weiterhin alle 2-3 h wachgeworden zum trinken, ich habe aber schnell wieder geschlafen und fühle mich insgesamt wacher.

Als nächstes wollen wir das Kinderbett mal an meine Seite stellen. Da hat sie ja auch mehr Platz als im Beistellbett. Wenn das mit unserem Kinderbett geht. Ich suche noch nach einer Möglichkeit. Einfach eine Gitterseite weglassen geht nicht.

 

Mittags lege ich mich weiterhin mit der Lütten hin. So bekomme ich auch noch eine gute Stunde mehr Schlaf und die Lütte ist nachmittags deutlich besser gelaunt 🙂

 

Ansonsten haben diese Woche die Kurse wieder angefangen:

Mittwoch Rückbildung – dieses mal waren die Babys nach einer halben Stunde alle irgendwie unleidlich und wollten auf den Arm. Wenn einer anfängt, ziehen die anderen nach. Also saßen wir da mit den kleinen auf dem Arm und haben eher etwas geplaudert, als geturnt.

 

Mittwoch nachmittag war das erste Mal nach den Sommerferien das Babycafe. Das ist ein kostenloser Treff für Mütter mit Kinder im ersten Lebensjahr, der im Gemeindehaus der Nachbarstadt abgehalten wird. Anders als der Name vermuten lässt, gibt es dort weder Kaffee noch Tee, sondern ein paar Spiele und Lieder mit den Kindern, dann viel Spielzeug zum ausprobieren und ein paar nette Gespräche mit jungen Müttern. Hat mir ganz gut gefallen, da werde ich sicher öfter hingehen.

 

Donnerstag hat die Delfi Gruppe begonnen. Ich hatte kurzfristig noch einen Platz bekommen und war sehr gespannt darauf. Hat mir auch gut gefallen. Auch hier Lieder und Spiele, aber mit viel pädagogischem Hintergrund und vielen kleinen Nackideien (und ein paar Fontänen… 😉 ) Der Raum war schön warm, aber nicht zu überheizt. Die Leiterin hatte echt Ahnung und war nicht zu esoterisch oder so.

 

Die Lütte fand die vielen Babys toll, das Singen und Spielen sowieso. Sie kann jetzt laut lachen und vor Freude kreischen 🙂

 

Freitag war noch U5, bei der es keine Beanstandungen gab. Sie wiegt jetzt 7,8 kg, bei 70cm Länge. Riesenbaby… Die nächste Schluckimpfung gab es auch noch nebenbei. Auch hier – keine Impfnebenwirkungen.

 

Samstag sind wir mit meiner Mama noch zum Kinderflohmarkt gefahren. Es gab ein paar Klamotten und ich musste Mama echt bremsen: Wir brauchen noch keinen Roller, keine Rutsche, keinen Schaukelelch…

Ich musste ihr versprechen, dass sie nächstes Mal wenigstens etwas Spielzeug für das „arme Kind“ kaufen darf. Klar Mutti. (und ja, unser Kind hat Spielzeug. Nur halt nix was blinkt, lärmt oder wackelt.)

 

Beim spielen am Nachmittag entdecke ich den ersten winzigen Leberfleck bei ihr am Oberschenkel. Mal schauen, ob der größer wird und ob noch andere kommen.

 

Nachmittags treffen wir uns nochmal mit Mama und meiner Schwester. Die Lütte ist sehr gut drauf und strampelt und lacht und versucht sich zu drehen und kichert und schüttelt ihr Spielzeug das es eine wahre Freude ist. Süß!!!

 

Sonntag fällt der geplante Ausflug nach Molfsee ins Wasser: Schatzi ist noch etwas krank, das Wetter sehr unbeständig und das wichtigste: Die haben dort im Moment keinen Bäcker. Sonst gab es da eine Bäckerei, in der man nach alten Traditionen frischgebackenes Brot kaufen konnte. Das war immer so so lecker. (Wenn jemand einen Bäckermeister kennt, darf er sich dort gerne bewerben 🙂 )

Deshalb fahre ich morgens noch zum Flohmarkt. Hier gibt es neben ein paar Klamotten auch etwas Spielzeug. Endlich.

 

20150906_142325

Der Stapelturm ist noch 3 Klötze größer, die passen aber nicht mit ins Regal. Die Schleichtiere sind für später, aber die fand ich so toll… Nicht mit im Bild ist ein bunter Kuscheldrache. Der dreht grad seine Runde in der Waschmaschine.

 

———————————-

 

Ich warte die ganze Woche über auf das Ladegerät für meine Kamera. Das alte ist nämlich kaputt… Klar hätte ich es auch im nächsten Geschäft kaufen können, aber ich dachte, online geht schneller. Haha…

Nun müsst ihr noch ein bisschen auf die Produkttests warten, die ich machen darf. So ohne Bilder geht das nicht…

——————————–

 

Das war unsere Woche. Allgemein etwas entspannter.

 

Die Lütte ist 25 Wochen alt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unserem Wunschkind

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter | (Über-)Leben mit Zwillingen

missionwunschkind.wordpress.com/

... und über das Leben mit dem jahrelangen Kinderwunsch, der Zwillingsschwangerschaft und als Frühchenmama

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

%d Bloggern gefällt das: