Retro-ABC / D

Auf Flohmärkten, bei Freunden, bei Papa im Keller –> überall entdecke ich Schätze aus meiner Kindheit. Ich freue mich jedesmal, wenn ich solch einen Gegenstand entdecke und sofort kommen ganz viele Erinnerungen wieder hoch.

Am liebsten würde ich all diese Sachen auch für die Lütte kaufen, ihr zeigen, was für mich wichtig gewesen ist, was mich geprägt hat und womit ich gerne gespielt habe.

Deshalb kam mir der Gedanke, daraus eine fortlaufende Reihe zu machen. Vielleicht habt ihr auch solche Kindheitserinnerungen und mögt sie mit mir teilen?

Weiter geht`s mit D

 

  • wie Dolly. Das ist eine Mädchenbuchreihe von Enid Blyton. Es geht um das Mädchen Dolly, die mit 12 Jahren auf ein Internat kommt und dort viele Sachen erlebt. Ich habe diesen Sammelband mit allen 17 Bänden als Kind geliebt und oft gelesen.
  • wie Donald Duck. Den kennt wohl jedes Kind und auch mein Kind wird ihn und seine Family kennenlernen 🙂
  • wie Drageborgen. Ein Brettspiel, welches meine Eltern mal in Dänemark gekauft haben. Auf Deutsch würde es wohl Drachenhort heissen. Wir hatten allerdings immer die dänische Variante, was uns überhaupt nicht gestört hat. So oft, wie wir das Spiel gespielt haben, kannten wir fast alle Karten auswendig. (Ein bis vier Spieler führen ihre Figur durch einen Dungeon (Kerker, Verlies), wobei sie von allerlei Monstern und Fallen bedroht, möglichst viele Schätze einsammeln und den Dungeon wieder lebend verlassen sollen. Hierfür stehen ihnen 26 Runden zur Verfügung. In jeder Runde wird der Sonnenstein um eine Stunde vorgerückt. Wenn die Sonne untergeht, stirbt jeder, der es nicht bis zum Ausgang geschafft hat. Jedes mal, wenn ein Spieler einen neuen Raum betreten möchte, muss er eine Raumkarte ziehen, um festzustellen, was sich in diesem Raum befindet. Die größten Schätze gibt es natürlich in der von einem Drachen bewachten Schatzkammer. Von dort ist es allerdings ein langer Weg zurück zum Ausgang. Die Chancen die Schatzkammer zu erreichen und zu überleben sind unter 50 %. / Quelle Wikipedia)
  • wie Die Drei ???. Die Kassetten habe ich zwar erst durch meinen Mann kennengelernt, ihn haben die aber schon seit seiner Kindheit begleitet. (Aber bitte nur die echten ???, nicht die Kinderedition davon oder die !!!)
  • wie Dumbo. Den Film haben wir oft gesehen. Wohl auch, da meine 6 Jahre jüngere Schwester den so geliebt hat.
  • wie Die Sendung mit der Maus, gern gesehen, viel gelernt dabei 🙂
  • wie Die Dinos (Nicht die Mama…)
  • wie Duplosteine. Davon hatten wir als Kinder ziemlich viele. Einige Kisten warten schon auf die Lütte (und Papa, den Baumeister)
  • und natürlich D wie Dänemark. Als Kinder sind wir eigentlich jedes Jahr für 3 Wochen dort hingefahren. Mein Bruder hatte etwas Asthma und die Luft dort war super für ihn. Es war eigentlich immer ein toller Urlaub mit viel Sand, vielen anderen Kindern und viel Zeit mit Mama und Papa.

 

Jetzt seid ihr dran 😉

 

Advertisements

Eine Antwort

  1. alltagsglueckmitzuckerguss | Antwort

    Dolly kenn ich auch noch! Früher habe ich alle Bücher von Enid Blyton geliebt. Ich habe alle „Hanni und Nanni“ Bücher meiner Mutter verschlungen und hoffe doch sehr, dass ich meine Kinder später auch mal für diese „Klassiker“ begeistern kann!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unserem Wunschkind

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter | (Über-)Leben mit Zwillingen

missionwunschkind.wordpress.com/

... und über das Leben mit dem jahrelangen Kinderwunsch, der Zwillingsschwangerschaft und als Frühchenmama

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

%d Bloggern gefällt das: