Unruhige Nächte

Die letzten Nächte waren echt ziemlich bescheiden.

Die Lütte hat bisher nie richtig gut geschlafen und ist immer im 1-3 Stunden Rhythmus wachgeworden. Mit dem „Schlaftraining“ waren wir soweit, dass sie zwischendurch auch (selten) alleine wieder eingeschlafen ist und es eher 2 – 3 Stunden waren.

Jetzt kommen anscheinend die oberen Zähnchen und es ist mies. Abstände von 45 Minuten, sie wacht weinend auf, sucht und lässt sich durch nichts beruhigen. Außer der Brust eben… Sie wird weiterhin gestillt nachts.  Manchmal nuckelt sie nur, meistens nuckelt sie aber so lange, bis Milch kommt, dann trinkt sie auch gierig.

Der Mittagsschlaf wurde in den letzten 2 Wochen so gut wie abgeschafft. Sie schläft teilweise eine halbe Stunde, mehr nicht.

 

Wir haben abends eine feste Routine. Gegen 19 Uhr wenn sie müde wird, geht Schatzi mit ihr in ihr Kinderzimmer. Er legt sie auf die Wickelkommode und beginnt sie unter der Wärmelampe auszuziehen. Ich gehe in der Zeit schnell aufs Klo, putze Zähne, fülle meine Wasserflasche auf, packe alle benötigten Utensilien für die Nacht bereit und mache das Schlafzimmer schlaffertig. Dann übernehme ich die Lütte, ziehe sie fertig um, mache eine neue Windel, singe dabei noch ein bisschen und packe sie in ihren Schlafsack. Dann sagen wir Papa Gute Nacht, ich lege sie in ihr Bettchen (offen, direkt neben unserem Elternbett), mache die Spieluhr an, genau wie ihr Nachtlicht und lege mich neben sie. Meistens mache ich mir noch ein leises Hörbuch an. Dann biete ich ihr die Brust an und sie trinkt gierig im liegen.

Wenn sie ein bisschen gestillt hat, dreht sie manchmal nochmal richtig auf. Sie haut mit den Fersen in die Matratze, dreht sich auf den Bauch, lacht mich an, wirft die Arme rauf und runter und kommt nicht zur Ruhe. Die angebotene Brust nimmt sie erst wieder nach ein paar Minuten. Dann lässt sie wieder los und tobt weiter. Das einschlafen hat so auch schonmal 1,5 h gedauert 😦

Lasse ich sie nicht an die Brust, wird sie richtig laut und heult. Schnuller haben keine Chance, ihr Kuscheldrache ebensowenig. Nur Mama, und zwar speziell nur Mamas Brust… Ich hab das Gefühl, sie möchte auf dem Bauch schlafen. Damit hätte ich ja auch kein Problem, nur einschlafstillen kann ich sie so nicht.

Irgendwann „erschlafft“ sie dann und schläft richtig ein.

 

Ich habe schon versucht, nach ihrem einschlafen noch mal zu Schatzi ins Wohnzimmer zu gehen (19 Uhr ist zum schlafen echt früh für mich 🙂 ) Da ich dann aber nicht sofort am Bett bin, wenn sie wach wird, weint sie meistens schon, wenn ich ins Zimmer zurück komme. (Wir reden hier von sehr kurzer Zeit – so groß ist unser Haus auch nicht…) Dann stille ich sie noch mal, sie schläft wieder ein und ich schleiche mich wieder raus. Meistens wird sie (ohne mich daneben) schon nach 1 h wieder wach. Das 2. mal rausgehen klappt meistens garnicht. Das spürt sie sofort und weint meistens schon, bevor ich an der Tür bin.

 

Das ist ziemlich zur Zeit also echt anstrengend! Tagsüber ist es etwas einfacher, nachts bin ich echt genervt. Also ganz tief innerlich, ich versuche es mir nicht anmerken zu lassen und rede ganz ruhig und leise mit ihr.

 

Das ist nur eine Phase… das ist nur eine Phase…

 

Ich habe nochmal mit einer Stillberaterin telefoniert, die hat mich nochmal bestärkt durchzuhalten. Es wird besser werden. Irgendwann. Abstillen wäre jetzt auch keine Lösung, dann müsste ich nachts die Flasche machen.

Auf ihr Anraten habe ich mir das Buch „Schlafen statt Schreien“ bestellt. Dort ist wohl auch die „Methode“ beschrieben, die ich schon angefangen hatte.

 

Ich warte ab. Irgendwann wird es besser werden. Schreien lassen kommt für mich nicht in Frage. Die Flasche nimmt sie nicht. Also bleibt nur Mama…

 

 

 

Müde Grüße

Kaya

 

PS: Im Moment schläft die Lütte grade, daher konnte ich endlich wieder etwas schreiben. (Wir waren im Schwimmbad – das erste Mal! Zwar nur für ca 45 Minuten (inkl. Aus – und Anziehen), aber das hat völlig gereicht)

Advertisements

4 Antworten

  1. Oh je, ich kann dass so gut nachvollziehen! Bei uns läuft es ganz genauso. Wir versuchen es jetzt auch mit dem Buch, hoffentlich hilfst! Ich drücke dir die Daumen.

  2. Wir haben das Buch und fanden es beide gut. Vor all, weil man sich die passenden Dinge zum Kind aussuchen kann. Dadurch sind wir zum Einschlaflied gekommen.

  3. Klarer Fall: ihr braucht nen Pool!😂 ich wünsche dir viel Kraft und gute Nerven, Lg

    1. Oh ein Pool wäre super!!
      Wir hatten mal im Urlaub ein Ferienhaus mit eigenem Innenpool – Herrlich!!!
      Jetzt ist an Urlaub erstmal nicht zu denken und ich muss da einfach durch…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

schattentiere

Wie ich einmal verrückt wurde und blieb

* So schaut´s aus *

Kinderkrankenschwester, Kinderwunsch, PCOS, Essen & Übergewicht, einfach * so schaut´s aus *

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unseren Wunschkindern

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Aus Tante Öko wurde Mama Öko😍 Der Name bleibt natürlich trotzdem Programm 😉

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder | Zwillingsblog

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter | (Über-)Leben mit Zwillingen

missionwunschkind.wordpress.com/

WIR SIND UMGEZOGEN! Aktuelles von uns auf www.doppelte-ueberraschung.de

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

%d Bloggern gefällt das: