Wochenrückblick 30.11.-06.12.2015

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es ist tatsächlich schon fast Weihnachtszeit. Die Tage fliegen hier teilweise nur so vorbei – dafür sind die Nächte um so länger…

 

Am Montag hat Schatzi mir einen Riesen-Schreck eingejagt. Ich habe gerade die Lütte morgens auf dem Wickeltisch fertiggemacht, da steht er plötzlich hinter mir. Ihn hatte ich nicht erwartet, war er doch 3 h vorher grad zur Arbeit aufgebrochen. Hui, da habe ich mich erschrocken! Er wurde krank nach Hause geschickt und fühlte sich hundeelend – wohl etwas falsches gegessen oder Magen-Darm. Er geht gleich ins Bett und schläft fast den ganzen Tag. Ich versuche leise zu sein, was mir mit der Lütten nicht wirklich gelingt… also fahren wir einkaufen!

Schatzi tut mir total leid, ihm ist sooo übel und sein Kreislauf im Keller. Nachmittags fahre ich ihn zum Arzt. Dort gibt es Vome.x und die Übelkeit lässt endlich nach. Nach seinem Hirnschlag letztes Jahr bin ich immer etwas ängstlich, wenn es ihm wieder so schlecht geht!! Der Arme traut sich kaum, hier im Haus etwas anzufassen, da er uns nicht anstecken will.

 

Dienstag ist wieder Krabbelgruppe. Die Lütte sabbert alles voll und ist gut drauf. Ich fange endlich an, mir Gedanken zu Weihnachtsgeschenken zu machen (ja, *hust* etwas später als sonst, aber immerhin…) Auf der Seite der Pharmama finde ich die Idee von selbstgemischten Gewürzen toll und bestelle gleich mal welche. Bisher habe ich nur für Mama ein Geschenk gekauft. Aber ich habe ja noch Zeit 🙂  (und wir machen ja noch Fotos 😉 )

 

Mittwoch ist nachmittags Singkreis. Eigentlich wollten wir basteln, aber es fehlen einige und wir verschieben das auf nächste Woche. Die Lütte findet die Leiterin ziemlich toll, die singt so schön laut und hat so viel Spielzeug dabei! Am Ende der Stunde machen wir immer ein paar Singspiele und laufen dabei im Kreis. Die Leiterin nimmt diesmal die Lütte auf den Arm und ich gehe ohne Kind dahinter. Das klappt super!

Wieder zuhause telefoniere ich noch mit meiner Schwester. Die ist zufälligerweise grad in der Hamburger Shoppingstraße unterwegs und so kann ich sie überreden, noch in meinen Lieblingsseifenladen zu gehen und ein, zwei kleine Geschenke zu kaufen… Leider wollte sie danach nicht noch in weitere Läden für mich gehen. Telefonshopping mal anders 😉

 

Donnerstag ist Delfi, das letzte Mal. Diesmal sind Seifenblasen an der Reihe. Die Lütte zeigt sich ziemlich unbeeindruckt und möchte lieber das Fläschchen haben. Wir klönen nach dem Kurs noch ein wenig und versprechen uns, ein weiteres Treffen abzuhalten. Mal schauen, ich würde mich freuen.

 

Freitag fahre ich noch zu Papa auf einen Tee. Die Planungen für die Hochzeit laufen in vollen Touren an und er ist so süß aufgeregt. Wenn wir Kinder wollen und es schaffen, würde er sich sehr über die Hochzeitstorte, von uns gebacken, freuen. Mal schauen, wie wir das hinkriegen. Immerhin sind fast 70 Personen geplant. Zur Not gibt es eben eine kleine Torte für die beiden und ein paar einfache Kuchen für die Gäste. Oder ich mache noch Pralinen dazu.

 

Am Samstag schauen wir uns die 2. Tagesmutter an. Die Frau (bzw eher den Mann dazu) kennen wir schon über 3 Ecken über Bekannte. Hier stimmt die Chemie irgendwie auf Anhieb. Das Haus ist angenehm chaotisch und man sieht, dass hier Kinder spielen. Überall hängen gebastelte Kunstwerke und die Tochter des Hauses will uns gleich alle ihre Bücher zeigen. Die Tagesmutter ist nett und freundlich, erklärt und erzählt viel und nimmt zwischendurch immer mal wieder Kontakt mit der Lütten auf. Erst nur durch ein anlächeln, dann ein Hand reichen und am Ende der Besichtigung hält sie die Lütte auf dem Arm während wir uns anziehen. Ich habe ein gutes Gefühl bei ihr!!!

Danach fahren wir noch weiter zu Freunden und die Lütte schäkert auch mit denen.

 

Am Sonntag versuche ich zu entscheiden, welche Klamotten wir für das Shooting nächsten Samstag anziehen wollen. Für die Lütte ist es einfach, auch Schatzis Sachen sind schnell rausgesucht. Das Problem bin ich… Ich werde also die Woche über mal testen, was mir am besten gefällt…

Weil das Wetter so toll ist, gehen wir am Nachmittag noch 2 km zum Obsthof spazieren. Dort ist nämlich Weihnachtsmarkt. Wir treffen ein paar Bekannte, essen eine Waffel und gewinnen bei der Tombola ein paar nette Kleinigkeiten. Die Lütte ist gut drauf, frische Luft ist ja immer gut und wir vertragen uns gut. Ist leider im Moment nicht so häufig…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

schattentiere

Wie ich einmal verrückt wurde und blieb

* So schaut´s aus *

Kinderkrankenschwester, Kinderwunsch, PCOS, Essen & Übergewicht, einfach * so schaut´s aus *

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unseren Wunschkindern

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Aus Tante Öko wurde Mama Öko😍 Der Name bleibt natürlich trotzdem Programm 😉

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder | Zwillingsblog

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter

missionwunschkind.wordpress.com/

WIR SIND UMGEZOGEN! Aktuelles von uns auf www.doppelte-ueberraschung.de

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

%d Bloggern gefällt das: