Schlafen statt schreien – ein Zwischenbericht + Verlosung

Es ist kurz vor 7 Uhr morgens an Heiligabend. Die Lütte schläft noch, ich bin wach. Endlich etwas Zeit für mich. Da ich viele Fragen bekommen habe, möchte ich ein bisschen auf die von mir verwendete Methode eingehen (und es gibt etwas zu gewinnen *freu)

 

Die Lütte war ja schon immer eine schlechte Schläferin. Vielleicht hätte ich von Anfang an mehr drauf achten sollen, dass sie auch mal alleine einschläft, aber es war immer so schön einfach und gemütlich, sie in den Schlaf zu stillen. Ich bin nunmal Anfänger und hatte gehofft, dass sich das irgendwann von selber ändert. Dann war die Lütte 6 Monate alt und es wurde eher schlechter, anstatt besser. Also machte ich mich auf die Suche nach Tipps und Methoden, um ihren Schlaf zu verbessern. Schreien lassen kam für mich nie in Frage, also musste es etwas anderes sein. Und das auch dringend, denn ich war total gereizt und müde, was vor allem dann Schatzi abbekommen hat.

Von der LLL-Beraterin bekam ich den Tipp mit dem Buch „Schlafen statt schreien“ von Elizabeth Pantley. Ich musste beim Lesen dann ganz oft mit dem Kopf nicken. Genauso wie die Autorin es mit ihrem jüngsten Sohn beschrieben hat, geht es bei uns auch zu: Oft aufwachen, nichts außer Brust geht mehr, wenig Schlaf am Tag, Mutti am Rande ihrer Kräfte.  Gespannt habe ich weitergelesen, wie sie es dann endlich geschafft hat, ihn zum schlafen zu bekommen.

 

Schlafen statt schreien

 

Das Buch ist schön geschrieben, mit vielen Erfahrungsberichten von Frauen, die das Buch damals von ihr getestet haben. Es ist ganz grob gesagt in 10 Phasen aufgeteilt und geht von allgemeinen Informationen über das Schlafverhalten von Babys über das Schaffen einer sicheren Schlafumgebung dann hin zur Betrachtung der aktuellen Schlafsituation und zu vielen Tipps und Tricks diese zu verbessern. Um einen eigenen Schlafplan zu entwickeln, werden erst mal Schlafprotokolle geführt, sowohl tagsüber als auch nachts. (Ich hätte nie gedacht, dass der Tagsschlaf so wichtig ist. Aber wenn die Lütte tagsüber ordentlich zum schlafen kommt, ist es nachts auch besser!) Alle Protokolle können auch als Vorlage runtergeladen werden.

Der Schlafplan soll dann regelmäßig überprüft und bei Bedarf auch angepasst werden. Dazu gibt es wieder Vorlagen, die man benutzen kann.

 

Was in dem Buch steht, klingt alles sehr logisch und nachvollziehbar. Es gibt in dem Buch natürlich keinen Geheimtipp, keine Methode bei der das Kind *schnipp* einfach so durchschläft. Aber das Buch gibt verschiedene Wege vor, es werden gute Anregungen gegeben und es ist vor allem sehr liebevoll geschrieben.

 

Mir hat es wieder ein bisschen mehr Ruhe gegeben, eine Hoffnung, dass es damit irgendwann einmal einen besseren Schlaf für uns beide gibt. Und das ganze ohne schreienlassen, in einem Rhythmus, der für uns beide passt.

Im Moment schläft die Lütte schon mal 3 -4 h am Stück, außerdem dreht sie sich nach dem Abdocken in eine ihr bequeme Position und schläft dort ein. Das klappt natürlich nicht immer, aber doch erstaunlich oft. Es wird also!

Für die Lütte wird es jetzt noch ein schönes Kuscheltier geben, welches sie dann hoffentlich als Übergangsobjekt (Wach sein –> schlafen) akzeptiert.

Die Schnuller habe ich wieder aus dem Bett genommen da es damit noch schlechter mit dem Schlafen wurde (Der Schnuller ist dann immer im letzten Moment vor dem Einschlafen rausgefallen und *hopps* war die Lütte wieder wach und hat geweint. Es geht mir jetzt darum, dass sie lernt, ohne nuckeln einzuschlafen und da ist der Schnuller kontraproduktiv). Sie hat ihn eh nur manchmal akzeptiert und meistens nur drauf rumgekaut.

 

 

Heute ist Heiligabend – heute nachmittag fahren wir zu meiner Mama und feiern dort gemütlich das erste Weihnachten der Lütten. Ich freue mich darauf, wenn meine liebevoll ausgewählten Geschenke ausgepackt werden, die Fotokalender sind echt toll geworden und ich liebe es, anderen eine Freude zu machen.

 

Ganz besonders freue ich mich, dass ich ein Exemplar des Buches „Schlafen statt Schreien“ an einen von euch verlosen darf!!

 

Schreibt einfach bis zum 11.01.2016 4.38 Uhr (das ist mein Geburtstag und meine Geburtszeit 🙂 ) einen Kommentar unter diesen Beitrag und sagt mir, für wen ihr dieses Buch haben möchtet.

Bitte schreibt eure Mailadresse dazu, damit ich euch dann auch informieren kann.

(Ich versende nur nach Deutschland…)

 

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Heiligabend und schöne Feiertage!!!

 

Liebe Grüße

 

Kaya

 

PS: Es ist jetzt 7.44 Uhr und die Lütte schläft immernoch alleine in ihrem Bett 🙂

Advertisements

7 Antworten

  1. Huhu, ich würde das Buch für unsere Zwillis gut gebrauchen können 🙂 LG Pippi

  2. Liebe Kaya,
    ich verfolge deine „schlafen statt schreien Serie“ sehr gespannt. Meine Kleine ist zwar erst sechs Wochen alt, aber jetzt schon eine schlechte (Ein)Schläferin. Ich würde das Buch daher auch für uns benutzen.
    In diesem Sinne wünsche ich dir und deinen Lieben frohe Feiertage
    Christina

  3. liebe kaya, wir haben ein ähnliches problem wie du und bald wird unser kleiner 1 jahr alt. zeit für verbesserungen 😀. ich mache also gerne mit bei der verlosung.

  4. Liebe Kaya,

    ich schreibe diesen Beitrag, während ich neben der Dreijährigen sitze, die nicht gelernt hat, allein einzuschlafen, während unten der 1 Monat alte Bruder brüllt. Noch Fragen?

    LG
    Kathi

    1. Ach so, Mailadresse Schnathi ääät gmx Punkt de

  5. […] ich von dem Buch „Schlafen statt schreien“ schon so begeistert war (hier nachzulesen), habe ich mich sehr gefreut, dieses neue Buch zu […]

  6. […] Buch stammt von Elizabeth Pantley, welche auch schon das von mir sehr geliebte Buch : „Schlafen statt schreien“ geschrieben hat. In diesem Buch geht es nun um das Thema Trennungen vom Kind und die vielleicht […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Villla Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

Babys Reise

Vom Kinderwunsch zum Zwillingsblog

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter

missionwunschkind.wordpress.com/

... und über das Leben mit dem jahrelangen Kinderwunsch, der Zwillingsschwangerschaft und als Frühchenmama

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

Retörtchen

Vater Mutter ICSI - der etwas andere Weg zum Kind

derfeuervogel

Kinderwunsch und ein ganz normales Leben

der anfang ist dunkel

Unsere unendliche Geschichte.

%d Bloggern gefällt das: