Jahresrückblick 2015

Auch bei mir gibt’s dieses Jahr wieder einen Jahresrückblick 2015…

1. Wie war Dein Jahr 2015…… (auf einer Skala von 1-10)

2015 war ein sehr gemischtes Jahr.

Ich habe mich auch gegen Ende der Schwangerschaft noch sehr gut gefühlt, der Bauch war zwar da, aber ich hatte keine Wassereinlagerungen, keine sonstigen Schmerzen oder Einschränkungen.

Dann kam im März die Lütte in einer relativ kurzen und unkomplizierten Geburt zur Welt. Die Geburt war für mich ein ziemlich heftiges Erlebnis. Nicht unbedingt wegen der Schmerzen, sondern wegen der schieren Urgewalt der Wehen. Auch in der Zeit danach mischten sich pure Freude mit leichter Panik. Die Hormonumstellung war echt sehr emotional für mich.

Schatzi war bis Juli zuhause und konnte mich mit der Lütten unterstützen und auch in das Papasein hineinwachsen. Das war sehr schön!

Gegen Mitte des Jahres ging es Schwiegermutter immer schlechter, bis sie dann die Woche vor Weihnachten gestorben ist. Das war vor allem für Schatzi nicht leicht.

Die Lütte hat so viel Freude und Lachen in unser Leben gebracht, sie ist so ein Goldschatz und ist die Erfüllung so vieler Träume von mir. Daher müsste es eigentlich für 2015 voller 10 Punkte geben. Wegen der Schwiegermutter und wegen einiger psychischen Schwierigkeiten bei mir kann ich nur eine 7 geben.

2. Zugenommen oder abgenommen?
In der Schwangerschaft 10kg zugenommen, in den ersten 5 Monaten nach der Geburt 20kg abgenommen, dann wieder 5kg zugenommen. Im Endeffekt liege ich jetzt 5kg weniger als vor der Schwangerschaft.

3. Haare länger oder kürzer?

Länger insgesamt, da keine Zeit zum Frisör zu gehen. Kürzer da, wo die ausgefallenen/ausgerissenen Haare jetzt nachwachsen

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

genauso kurzsichtig.
5. Mehr Kohle oder weniger?

Definitiv weniger. Erst Schatzis Arbeitslosigkeit, dann mein Elterngeld, ich habe ein bisschen Angst vor 2016…
6. Besseren Job oder schlechteren?

Den besten der Welt: Mamasein
7. Mehr ausgegeben oder weniger?

Mehr ausgegeben. Ein Kind ist teuer, auch wenn man vieles gebraucht kauft oder geschenkt bekommt.

Außerdem musste es ein neues Auto für mich geben und dann unerwarteterweise auch eins für Schatzi.
8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?

Da war dieses Jahr sehr schön. Ich habe einen Gutschein über 20 € bei Kilenda gewonnen. (Dort kann man Klamotten für Kinder ausleihen), außerdem auf unserer Dorftombola ein Pfund Kaffee, einen Miniteddy und einen Weihnachtsmann.
9. Mehr bewegt oder weniger?

Verglichen mit 2014 definitiv mehr. Ich bin viel spazierengegangen mit der Lütten. Sport gemacht habe ich aber viel zu wenig.
10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?

Wenige. Mal ein bisschen erkältet, aber nichts wirklich schlimmes.
11. Davon war für Dich die Schlimmste?

Naja, niesen zu unterdrücken während man versucht das Baby zum schlafen zu bringen. Mehr hab ich da nicht dieses Jahr…
12. Der hirnrissigste Plan?

Wir könnten ja vielleicht ein Haus kaufen. Schön wärs, aber im Moment nicht realisierbar.
13. Die gefährlichste Unternehmung?

Mir kam das autofahren mit der Lütten am Anfang seeeeehhhr gefährlich vor. Sonst hab ich nichts gefährliches gemacht.
14. Die teuerste Anschaffung?

Mein Auto. Schatzis Auto. Babys Erstausstattung. Da kam viel zusammen.
15. Das leckerste Essen?

 

In den ersten Monaten mit der Lütten war ich froh, wenn ich überhaupt was halbwegs warmes zu essen bekommen habe. Inzwischen sind wir aber ein paarmal Essen gegangen, wieder zum Griechen oder zum Mongolen. Das war sehr lecker.
16. Das beeindruckendste Buch?

Lesen… das kam definitiv zu kurz dieses Jahr. Am meisten hat mich das Buch „Schlafen statt schreien“ beeindruckt, da es genau meine Schlaf- Probleme mit der Lütten aufgreift.
17. Der ergreifendste Film?

Wir gucken grad eher Serien. Da waren z.B. Seinfeld toll oder Eureka.
18. Die beste CD?

Eddi und Dän singen neue Kinderlieder. Echt mal ein bisschen andere Lieder. Acapella und sehr witzig. (Von den Wise Guys)
19. Das schönste Konzert?

Da war ich dieses Jahr auf keinem. Mir ist aber wieder eingefallen, wo ich letztes Jahr gewesen bin: Helge Schneider. 😉 Sehr untypisch für mich, aber Freunde wollten dort hin und es war sehr witzig.
20. Die meiste Zeit verbracht mit?

Der Lütten, definitiv. Danach kommt Schatzi.
21. Die schönste Zeit verbracht mit?

Schatzi und der Lütten gemeinsam als Familie.
22. Zum ersten Mal getan?
Schwanger gewesen und ein Baby bekommen

23. Nach langer Zeit wieder getan?

Babyklamotten ohne „schlechtes Gewissen“ oder Magendrücken gekauft.
24. 3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?

  • Schwiegermutters Tod
  • Kotzendes Baby nachts um halb 6
  • Ein paar Streitigkeiten mit Schatzi waren definitv unnötig

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Wir müssen sparen. So wie bisher geht es nicht weiter.
26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Die Lütte, na klar doch.
27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht?

siehe 26.
28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

Du bist so eine tolle Mama und ich liebe dich!
29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

Ich liebe dich auch, ich bin froh, dich zu haben.
30. Dein Wort des Jahres?

Geburt
31. Dein Unwort des Jahres?

Tod
32. Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres?

Alles aus meiner Blogroll lese ich sehr gerne.

 
33. Bisherige Rückblicke
2014

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Villla Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

Babys Reise

Vom Kinderwunsch zum Zwillingsblog

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter

missionwunschkind.wordpress.com/

... und über das Leben mit dem jahrelangen Kinderwunsch, der Zwillingsschwangerschaft und als Frühchenmama

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

Retörtchen

Vater Mutter ICSI - der etwas andere Weg zum Kind

derfeuervogel

Kinderwunsch und ein ganz normales Leben

der anfang ist dunkel

Unsere unendliche Geschichte.

%d Bloggern gefällt das: