9,5 Monate Babysein

Es ist der 1.1.2016, kurz vor 9 Uhr morgens.

Alle anderen schlafen noch.

Alle? Nein – ein kleiner Zwerg wuselt zu meinen Füßen rum. Sie ist ziemlich ausgeschlafen und robbt mal in die eine Ecke des Zimmers und mal in die andere. Es sind ja auch überall so spannende Sachen zu entdecken.

Zeit also, mal wieder ein Resümee zu verfassen:

 

9,5 Monate – dass heisst die Lütte ist länger in meinen Armen, als sie es in meinem Bauch gewesen ist!

 

Ihr Gewicht liegt bei ca 8,5 kg. Sie hat dieses Gewicht in den letzten 2 Monaten fast behalten. Da sie aber jetzt sehr viel aktiver ist (drehen, winden, robben) und immer noch so niedliche kleine Speckfalten an den Oberschenkeln hat, ist das kein Grund zur Sorge.

Die Größe kann ich grad nur schätzen. Es ist ziemlich schwer, das Kind solange ruhig zu halten, dass man das Maßband anlegen könnte. Etwas über 72 cm denke ich. Einige Bodies in 74 musste ich schon aussortieren. Am besten passen die von H&.M in 80.

 

Ihre Haare wachsen so allmählich etwas voller. Der Kopfgneis geht so langsam ab und auf der freien Kopfhaut kommen ein paar aschblonde Häärchen. Sie wird wohl die gleiche Farbe bekommen, wie ich.

Die Haare sind noch sehr fein und machen nicht die geringste Anstalt, sich irgendwie zu locken. Schade, ich hatte ein bisschen gehofft, dass in Schatzi noch ein paar Gene dazu schlummern, nachdem sein Bruder und seine Mutter Löckchen haben.

 

Die Augen hat sie auf jeden Fall von Papa – Kornblumenblau. Ich denke nicht, dass die sich noch ändern. Sie sind einen Tick dunkler als Schatzis, das kann ja aber noch kommen. Auf jeden Fall sind es süße runde Strahleäuglein!!

 

Im Moment hat die Lütte 7,5 Zähne 🙂 . Die unteren 4 Schneidezähne sind ja schon länger da, jetzt kommen von links nach rechts die 4 oberen dazu. Der letzte ist noch nicht ganz durchgebrochen. Diese Viererkette hat uns ein paar schwierige Tage und Nächte beschert…

 

Ihr linkes Auge ist immer wieder leicht verklebt. Besonders morgens oder wenn sie sich aufregt, kommt ein dicker Schleim raus und verklebt die schönen langen Wimpern. Einen Termin beim Augenarzt habe ich im März, da sollen wir solange abwarten und nur immer wieder auswischen. Der Tränenkanal ist an der Seite anscheinend noch nicht dick genug, dass soll aber noch automatisch kommen. (Sonst müsste er unter Vollnarkose aufgestochen werden. Brrrrrrr…..)

Die Verdauung funktioniert reibungslos, sie hat selten bis nie Bauchschmerzen, keine Blähungen, keinen Durchfall oder Verstopfung.

 

Motorisch hat die Lütte im letzten Monat einen großen Schritt gemacht. Sie robbt jetzt vorwärts und kann dabei auch ziemlich schnell werden. Teilweise hebt sie auch schon den Po mit an, so dass das Krabbeln nicht weit sein kann.

Wenn sie irgendwo hinkommen möchte, dann dreht und windet und streckt sie sich. Das ist zu niedlich!!

 

Sie kann Gegenstände von einer Hand in die andere geben. Auch ziemlich kleine Fussel…

Generell hebt sie erstmal alles vom Fußboden auf – es könnte ja schmecken. Da muss man jetzt echt schnell sein. Auch Tassen oder Gläser sind erstmal nur für sie gedacht, wenn man sie auf dem Arm hat, wirft sie sich schonmal in die Richtung eines interessanten Gegenstandes 😉

 

Es macht Spaß, ihr kleine Dinge beizubringen und sie freut sich dann auch immer so.

Spaß mit Babys:

Sie kann zeigen, wo die Nase ist und wo der Mund ist (Klappt nicht immer).

Sie kann klatschen und macht das sofort nach, wenn man damit anfängt.

Sie klatscht in die Hand ein, wenn man „Gib mir 5“ sagt.

Sie streckt ihren linken Zeigefinger aus und berührt damit meinen ausgestreckten rechten Zeigefinger. „Kontakt“

Sie schüttelt den Kopf wild hin und her, wenn man „neinneinneinneinnein“ sagt.

Sie sagt „Mama“ und „papa“. Gut, meistens ist es ein mamamamamama, aber es kam auch schon etwas zielgerichtet in meine Richtung.

 

Generell ist sie unsere kleine Strahlemaus, die fast alles mitmacht, so viele Menschen bisher verzaubert hat und einfach unser allergrößtes Wunder ist!!

 

 

 

Advertisements

Eine Antwort

  1. Schön zu lesen, dass es euch gut geht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unserem Wunschkind

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Villla Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter

missionwunschkind.wordpress.com/

... und über das Leben mit dem jahrelangen Kinderwunsch, der Zwillingsschwangerschaft und als Frühchenmama

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

Retörtchen

Vater Mutter ICSI - der etwas andere Weg zum Kind

%d Bloggern gefällt das: