Schlafprotokoll gestrichen bis erstmal…

Ende 2015 wurde es mit dem Schlaf bei der Lütten noch schwieriger.

Sie merkt genau, wann ich angespannt bin oder traurig oder wir uns gestritten haben und reagiert dementsprechend.

Es kam soweit, dass ich nachts heulend im Bett gesessen habe und sie einfach nicht zum schlafen bekommen habe. Manchmal hat nichtmal stillen geholfen, da sie immer wieder aufgewacht ist, sobald ich die BW rausgenommen habe. (ich kann nunmal während des Stillens nicht schlafen…)

Meine Schwiegermutter, die Trauerfeier, Weihnachten, dann Silvester (die Knallerei hat sie aber verschlafen), Schatzis Urlaub –> alles war anders als sonst, mit vielen Menschen und Aufregung und geänderten Abläufen = weniger Schlaf, mehr Aufwachen mit weinen, Unruhe, Schreien.

Dann kamen noch die oberen 4 Schneidezähne alle nacheinander, ein Schnupfen über Weihnachten und nach meinem Geburtstag mit Husten.

Puuuuhhh das war echt hart!!! Ich habe sie nachts manchmal in mein Bett rübergeholt, so dass sie wirklich mit Körperkontakt geschlafen hat. Normalerweise schläft sie im Beistellbett direkt daneben, in einigen Nächten hat das nicht gereicht. Ein paarmal ist Schatzi ins Schlafzimmer gekommen und hat sie kurz übernommen, so dass ich schnell aufs Klo huschen konnte und ein paarmal durchgeatmet habe, um wieder ruhig zu werden. Manchmal war ich erleichtert, als er sie mir abgenommen hat, manchmal war ich total genervt weil er mir nicht zutraut, sie alleine zum schlafen zu bringen (Armer Kerl, er will doch nur helfen, und wurde ein paar mal blöd von mir angemacht.)

 

Wir hatten Tage, an denen wollte sie auch tagsüber nicht schlafen. Dann war der Nachtschlaf umso schlimmer. Ich habe dann mit ihr auf dem Sofa gesessen und sie so zum schlafen bekommen (mit stillen) oder ich bin einfach Auto gefahren mit ihr. Aus dem Sitz rausnehmen kann ich sie dann zwar nicht schlafend, aber dann sind es wenigstens 20-30 Minuten gewesen (ich bin dann zum einkaufen etwas weiter weg gefahren).

 

Es gab auch ein paar Nächte, die waren dann wieder besser. Wir hatten 2 – 3 Stunden Schlaf am Stück (ja, das ist viel für sie!).

 

Ein Schlafprotokoll erspare ich mir zur Zeit. Sie schläft schlecht. Punkt.

 

Ich weiss nicht mehr, was ich machen soll!

Im Moment hat sie grad wieder Schnupfen mit Husten. Da sie sich auch ständig die Finger in den Mund steckt und sabbert, tippe ich auf noch mehr Zähne. Sie mag grad auch kaum was essen. Brei garnicht,, am besten gehen noch Gemüse, Kartoffeln oder Nudeln. Aber alles nur kleine Portionen.

 

Arme Maus!!!

 

Einen kleinen Fortschritt haben wir dennoch zu verzeichnen: sie ist nachts jetzt schon 2 x auf dem Bauch eingeschlafen. Also erst stillen, dann rumdrehen und einschlafen.

 

Abwarten und Tee trinken… oder habt ihr noch tipps?

 

 

 

 

Advertisements

8 Antworten

  1. Oje. Ich fühle mit dir. Mein Kind hatte um die 19. Wochenphase echte schlafprobleme. Nichts ging mehr…tags sowie in der nacht. Ich War fix und alle. Tagsüber hab ich sie dann wieder viel in die trage gesetzt…so hatte sie körperkontakt und schlafen War kein allzu grosses Problem mehr. Mit der trage kam ich sogar wieder dazu irgendwas nebenher zu machen…
    Ja und nachts…ich weiß es nicht. Manchmal alles super manchmal ganz im gegenteil.
    Viel Glück euch 3:-)

  2. Nein, leider nicht. Durchhalten!
    Es gibt leider so Kinder die ganz schwer regulieren können. Na klar du könntest vor dem schlafen ein gute Nacht Bad machen (unserer wird davon noch munterer) oder eine babymassage (das macht tatsächlich super müde). Wir haben die nonomo federwiege, und ehrlich, ich hätte sonst keine Ahnung was ich tun würde damit er – auch mal ohne Milch – einschläft, oder Mittagsschlaf macht. Das ist mein einziger Joker und ich bete jeden Tag dass er es noch lange mag. Halt durch! :-*

  3. Für die Zähne würde ich viburcol versuchen. Bei uns super, bei anderen hilft es gar nix.

  4. Hallo Kaya, ich leide wirklich mit dir. Unser Lukas ist zwar noch etwas jünger als deine Maus aber bei uns läuft es mit dem Schlafen ganz genau wie bei euch. Einschlafen nur ab der Brust und im Stundentakt aufwachen und an die Brust wollen. Die Kinderärztin hat und zur Beratung im Sozialpädiatrischen Zentrum geschickt. Dort haben wir den Rat bekommen das Schlafen tagsüber zu üben. Lukas schläft im Kinderwagen und im Auto sehr gut, also laufe ich mir jetzt täglich die Füße platt, damit er mindestens zwei Stunden am Stück schläft und so den Wechsel von einer Schlafphase in die andere lernt. Die Beraterin meint, um so öfter er das tagsüber schaft um so eher macht er das auch Nachts. Wir ziehen das jetzt schon seit vier Wochen durch, zwei lange Spaziergänge am Tag, und tatsächlich merken wir langsam eine Verbesserungen. Tagsüber schläft er jetzt gute drei Stunden am Stück und nachts schaffen wir immer öfter zwei Stunden am Stück. Vielleicht ist das auch was für euch? Zumindest haben wir jetzt tagsüber immer ein gut gelauntes, ausgeschlafenenes Baby und ich bin Top fit 😜

  5. Also unser Zwerg schläft tagsüber nur in einer Trage und nachts geht auch nur mit stillen und dann auch sehr oft alle zwei Stunden wach werden. Meist wegen Pupsen, also falls da jemand ein Mittel kennt, her damit…
    Jetzt noch ein kleine Tipp von mir, vlt ist es ja auch so ein Problem? Wir haben versucht unser Kind windelfrei zu erziehen, zwar nicht so erfolgreich, aber der Zwerg mag nicht im Bett oder auf unserem Arm kacken. Als er letztens extrem schlecht geschlafen hat, mit stündlich wach werden und großem Geschrei, lag es daran das er aufs Klo musste… Wir haben eine Woche gebraucht um darauf zu kommen. Jetzt geht er eine Stunde später ins Bett und kann so sein Geschäft noch vorm schlafen machen. Und plötzlich hat er mal 4-5 Stunden am Stück geschlafen und war morgns 2 Stunden später wach 🙂
    Jetzt schläft er wieder schlecht, diesmal aber wohl wegen der Zähne…..

  6. Wir haben irgendwann alles über den Haufen geschmissen und sie einfach immer mit Körperkontakt schlafen lassen. Es gibt Phasen, da braucht sie das.

  7. Also als unser Zwerg letztens richtig schlecht und nicht nur schlecht geschlafen hat, lag es daran das er ein größeres Geschäft verrichten musste. Jetzt geht er eine Stunde später schlafen, macht also zwischen 6 und 7 nochmal ordentlich in die Windel und schon schlief er wieder bis zu 3 Stunden am Stück und bis halb 8 🙂
    Aber bis wir das raus bekommen haben, dauerte eine Weile…
    Aber vlt ist es ja ein ähnliches Problem bei euch.

    1. Sorry für den zweiten Kommentar, meinen ersten hat es irgendwie nie angezeigt. Es darf also einer gelöscht werden 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

schattentiere

Wie ich einmal verrückt wurde und blieb

* So schaut´s aus *

Kinderkrankenschwester, Kinderwunsch, PCOS, Essen & Übergewicht, einfach * so schaut´s aus *

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unseren Wunschkindern

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Aus Tante Öko wurde Mama Öko😍 Der Name bleibt natürlich trotzdem Programm 😉

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder | Zwillingsblog

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter

missionwunschkind.wordpress.com/

WIR SIND UMGEZOGEN! Aktuelles von uns auf www.doppelte-ueberraschung.de

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

%d Bloggern gefällt das: