Woche 2-4 bei der Tagesmutter

Am Montag sollte die Lütte 1 h lang bei der Tm bleiben.

Ich bin morgens also mit ihr rein gegangen, habe sie ausgezogen und mich dann verabschiedet und bin schnell gegangen.

Die Lütte war zu verblüfft um zu weinen…

Ich habe dann im Auto gewartet und als nach 10 Minuten die Nachricht kam, dass die Lütte fröhlich spielt, bin ich nach hause gefahren.

Leider hat sie sich 15 Minuten später irgendwie erschrocken und liess sich nicht beruhigen.  Also bin ich schnell zurück gefahren und habe ein in Tränen aufgelöstes Baby in Empfang genommen.  Puh das war hart anzusehen.  Die Tm hatte sie ins Tragetuch gebunden, aber da half gar nichts.

Ich habe mich dann noch mit der Lütten mit ins Wohnzimmer gesetzt und als sie sich wieder völlig entspannt hatte sind wir nach hause gefahren.

 

Am Dienstag und Mittwoch war sie jeweils 30 Minuten dort. Danach hat sie geweint. Da ich warm eingepackt im Auto geblieben bin, konnte ich immer schnell wieder zurück sein.

 

Donnerstag und Freitag ist die Tm wegen eines eingeklemmten Nervs ausgefallen.  Sie konnte sich kaum noch bewegen.

 

Woche 3 begann mit einer Praktikantin bei der Tm. Die soll sie beim heben und tragen unterstützen. Sehr nett, zwischen 20 und 30, studiert irgendwas.
Leider aber eben eine fremde Person,  die die Lütte dann tragen soll, dazu noch die Pause – die Lütte blieb wieder nur 30 Minuten alleine dort.
Dienstag das gleiche. Zudem war ja der 1.3. und die Eingewöhnung des nächsten kleinen Mädchens begann.  Also sass dort noch deren Mutter mit im Raum. Wieder jmd fremdes.

 

Mittwoch war es immerhin fast eine ganze Stunde.
Donnerstag mussten wir zum Augenarzt.  Da konnte ich sie nur eine halbe Stunde dort lassen. Da die anderen Kinder erst später kamen, sind die Tm und die Hebehilfe mit der Lütten spazieren gegangen.  Das fand sie super!

 

Am Freitag hatten wir noch einen Termin.  Also war sie auch nur 30 Minuten da.
Sie weint noch beim abgeben,  beruhigt sich aber schnell laut der Tm. Das Problem ist, dass sie jedes mal wenn die Tür klingelt anfängt zu weinen. Wenn sie morgens schon um 8 da ist und die anderen Kinder kommen nach ihr, dann klingelt es mehrfach in der kurzen Zeit.  Eher ungünstig.
Diesen Montag sollte sie also etwas nach den anderen ankommen und dann 1,5 h bleiben.

Leider hat die Tm am Sonntag Bescheid gesagt, dass sie diese Woche krank ist. Grippe!
Falls sie nächste Woche wieder fit ist, bleiben uns für die Eingewöhnung noch knapp 2 Wochen.  Nach Ostern hat die Tm ein paar Tage Urlaub angemeldet und ab 1.4. soll es bei mir mit arbeiten losgehen.
Ihr versteht vielleicht, warum ich mir Gedanken mache?? So richtig läuft es nicht..

 

Nachtrag:

Die Tm hat sich für Mittwoch als arbeitsfähig gemeldet, nur noch etwas Husten und Schnupfen. Da die Lütte auch erkältet ist, sind wir hingefahren. Ich bin da geblieben. Keine Ahnung ob es ohne mich besser gelaufen wäre.  Die Lütte hat nur geweint, liess sich nur schwer zum spielen überreden und wollte nur auf meinem Arm sein.

Die Tm meinte, die Lütte würde generell schon viel auf die Stimme reagieren, da sie ja weitsichtig ist (anderes Thema, neuen Eintrag wert) und da die Stimme der Tm noch etwas verschnupft ist, ist das eben auch wieder anders…

Am Donnerstag sollte ich dann wieder raus gehen.  Leider ist die Lütte mit über 39 °Fieber aufgewacht, so haben wir das abgesagt.

Alle anderen Kinder von der Tm liegen auch flach…

Vielleicht starten wir einfach Montag mit neuem Elan durch.

Advertisements

6 Antworten

  1. Ja, das kann ich verstehen. Bei uns hat’s ja leider trotz zweieinhalbmonatigen Bemühens nicht geklappt. Aber die Lütte braucht vielleicht einfach noch etwas mehr Zeit um anzukommen? Die Haselmaus hat auch immer geweint wenn es klingelte – weil sie dachte dass ich es wäre und dann enttäuscht und traurig war. Vielleicht kannst du ja mit der Lütten zusammen dort bleiben bis die anderen Kinder da sind und dann erst gehen?

    1. Ich finde es aber beeindruckend dass eure Tagesmutter sogar ein Tragetuch verwendet. Super! 👍

      1. Mache ich als Tagesmutter auch. Schafft Bindung und tut den Kindern gut. Auch praktisch im Garten mit kleinem Zwerg in der Eingewöhnung. 😊

      2. Finde ich toll! ❤ Hätte der Haselmaus vielleicht auch geholfen – sie ist zwar mittlerweile eigentlich nur noch im Tuch wenn wir raus gehen, aber Körperkontakt tut ihr immer gut..

  2. So ein Mist! Ich kann Dich gut verstehen. Ich finde die Eingewöhnungen sehr dicht geplant von der Tagesmutter.

  3. Ach schade, gerade die Tage um und nach Ostern werfen euch wieder völlig raus. Dann fängst du wieder fast von vorn an. Sehr ungünstig geplant von der tm. Ich drück die Daumen dass es Alles gut klappt für euch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Villla Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

Babys Reise

Vom Kinderwunsch zum Zwillingsblog

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter

missionwunschkind.wordpress.com/

... und über das Leben mit dem jahrelangen Kinderwunsch, der Zwillingsschwangerschaft und als Frühchenmama

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

Retörtchen

Vater Mutter ICSI - der etwas andere Weg zum Kind

derfeuervogel

Kinderwunsch und ein ganz normales Leben

der anfang ist dunkel

Unsere unendliche Geschichte.

%d Bloggern gefällt das: