Buchrezension: Was Lotta alles kann

Beim Trias Verlag ist Anfang des Jahres ein neues Buch erschienen: „Was Lotta alles kann – Das Baby-Entwicklungsbuch von 0 bis 3 Jahre“ von Aylin Lenbet.

44137764z

Nachdem ich von dem Buch „Schlafen statt schreien“ schon so begeistert war (hier nachzulesen), habe ich mich sehr gefreut, dieses neue Buch zu lesen.

 

Als ich das Buch bekommen habe (vor ein paar Wochen), steckten wir grade in einer sehr schwierigen Phase. Die Lütte schien total unzufrieden mit sich und der Welt zu sein. Ich konnte ihr nichts recht machen. Der Schlaf wurde wieder schlechter, tagsüber konnte ich sie kaum absetzen, das Spielzeug war doof und Essen mochte sie auch nicht wirklich.

Ich weiss ja nicht, wie es euch geht, aber ich habe immer im Kopf „Ein glückliches Baby weint nicht“ und das kriege ich so leicht auch nicht raus.

„–> Der Fehler muss also bei mir liegen, irgendwas muss ich falsch machen, denn warum ist die Lütte sonst so unzufrieden??“

Ich war verzweifelt, genervt und habe ein paar mal ziemlich geweint, weil ich einfach nicht mehr weiter wusste.

 

Dann habe ich es irgendwann geschafft, dieses Buch zu lesen und auch dabei habe ich geweint. Allerdings auch viel gelacht (–> leise, damit das Kind nicht aufwacht #heiligerBabySchlaf 😉 ), denn das Buch ist einfach nur niedlich und manchmal genau auf unsere damalige Situation passend geschrieben…

 

Es geht in dem Buch um die Entwicklung des Kindes in den ersten 3 Jahren. Davon gibt es wahrscheinlich sehr viele Ratgeber auf dem Markt. Ist ja nunmal keine einfache Zeit für Eltern.

„Was Lotta alles kann“ ist ein wenig anders als alle, die ich bisher kannte, geschrieben. Mit einem Augenzwinkern werden hier die verschiedenen Situationen erläutert und Hilfestellungen gegeben. Es gibt hier keine Maßtabellen, keine Listen und keine Pläne zum abhaken. Stattdessen schöne Überschriften wie „Vertrauen statt Angst“, „Wo war nochmal der Abschaltknopf?“ und „Kinder sind niemals unsere Gegner“.

Was ich besonders schön fand: In dem Buch begleiten wir eine fiktive Familie, nämlich die Eltern von Lotta, über die ersten 3 Jahre. Immer zwischendurch bekommen wir einen Einblick in ihr Familienleben. Es wird von dem ersten Zusammenwachsen als Familie erzählt, den ersten Probleme beim Stillen, Füttern, Wickeln, man erlebt die Entwicklung von Lotta und ihren Eltern mit – eben der ganz normale Familienalltag. (fast wie in einem Blog 😉 )

 

Ich habe mich sehr in diesen Beschreibungen wiedergefunden. Das hat mir einen großen Teil der Sicherheit wiedergegeben. Es hat mich bestärkt, mehr auf mein Bauchgefühl zu hören und den Fehler nicht immer bei mir zu suchen.

Manchmal ist die Lütte eben schlecht drauf. Punkt.

 

Das Buch „Was Lotta alles kann“ gibt es für ca. 25 € zB. hier. Und hier könnt ihr ein bisschen ins Buch reinschnuppern (Allerdings in die Kindle-Edition. Das echte Buch ist noch etwas farbiger und schöner!).

 

Ich fand es super und habe viel Spaß beim lesen gehabt. Das Buch ist leicht zu lesen und schön gestaltet.

Wer die Entwicklung seines Babys anhand von Tabellen und Maßeinheiten einordnet, der wird hier nicht fündig werden.

Allen anderen, die ihr Kind einfach nur verstehen wollen, lege ich dieses Buch ans Herz!

 

 

Ich freue mich auf die nächste Zeit mit der Lütten und werde jetzt das Kapitel „Alleskönner 13 – 24 Monate – Ab jetzt mische ich mit“ nochmal genau lesen – bis die Lütte aufwacht!

 

Bis dann!!!

Kaya

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unseren Wunschkindern

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter | (Über-)Leben mit Zwillingen

missionwunschkind.wordpress.com/

WIR SIND UMGEZOGEN! Aktuelles von uns auf www.doppelte-ueberraschung.de

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

%d Bloggern gefällt das: