Glücksmomente mit der Lütten

In meinen letzten Beiträgen hört es sich so an, als ob das Leben mit der Lütten nur anstrengend und nervig ist. Natürlich ist es fies, wenn man selber krank ist und sich dann um ein auch-noch-ein-bisschen-krankes Kleinkind kümmern muss.

Aber es gibt auch so viele tolle Moment mit der Lütten.

Ich liebe es:

  • wenn sie morgens nach dem Aufwachen mein Gesicht sieht und gleich lächelt
  • wenn wir Quatsch auf dem Wickeltisch machen und ich ihre kleinen speckigen Beinchen und Füßchen kitzele
  • wenn die Lütte Prustküsse auf meinem Bein, meinem Bauch oder meinem Arm macht und sich dabei halb totlacht
  • wenn die Lütte einen Trecker sieht und laut „De-Ka“ ruft (#Landkind eben)
  • wie sie ihren neuen kleinen Spielzeugtrecker durchs ganze Haus trägt und uns immer wieder zeigt „De-Ka!“
  • wenn sie auf dem Sofa rumtobt und von links nach rechts läuft, sich in eine Ecke hinsetzt und dann gleich wieder aufsteht und zurückläuft mit einem fetten Grinsen im Gesicht
  • wenn Schatzi nach Hause kommt und die Lütte mit einem Juchzen zu ihm hinkrabbelt/hinläuft und „Pa-Pa“ sagt
  • generell wenn Schatzi sich mit der Lütten beschäftigt. Er spielt doch ganz anders mit ihr als ich. Er tobt aber nicht nur, sondern die beiden machen auch ruhige Spiele oder lachen sich zusammen halb schief.
  • wenn wir zusammen spielen und sie mir erwartungsvoll ein Kuscheltier oder ein Schleichtier hinhält. Dann möchte sie nämlich, dass ich mit verstellter Stimme damit zu ihr spreche 😉
  • überhaupt liebt sie Schleichtiere. (Das neuste ist ein Schaf „Meeeh“ kommt immer wieder von ihr. Die Tagesmutter geht wohl öfter mit den Kindern am Deich spazieren – Schafe gucken)
  • wie sie so stolz auf ihr Bobbycar raufkrabbelt und damit freudestrahlend den Rundweg durch den Flur, durch die Küche, ins Esszimmer, ins Kinderzimmer und zurück in den Flur fährt. Damit wird sie schon richtig schnell!
  • wie sie so gerne mit Wasser platscht. Entweder in der Badewanne, in unserem kleinen Babyplanschbecken oder auch nur in einer Schüssel. Da hast du einen Riesen-Spaß!!
  • wie sie hochkonzentriert ein Buch betrachtet und langsam die Seiten umblättert. Es mussten zwar schon einige Pixi-Bücher ihre Seiten lassen, denn so vorsichtig ist sie nicht immer, aber bei einigen Büchern schaut sie sich wirklich gerne alles in Ruhe an.
  • wie sie mit ihren kleinen Speckbeinchen immer längere Strecken läuft. Im Moment ist es noch 50 % krabbeln und 50 % laufen, aber das verschiebt sich grade. Und sie findet es so toll!!
  • wie sie so langsam anfängt, einzelne Worte nachzusprechen. Bisher sind es „Ma-ma“, „Pa-pa“, „Nein“, „Bsss“ (Bus), Brmmm (jedes Auto und ihr Bobbycar), sowas wie „K-ss“ (Katze) und „WWW“ (wau-wau)
  • wie sie immer mehr versteht, was ich zu ihr sage. Ein „Bringst du das bitte Papa?“ ist kein Problem. „Kommst du mit?“, „Wo ist der …?“. Sie kennt ihre Nase, ihre Augen, den Mund und die Ohren. Sie weiss wo ihr Bauch ist und findet auch Mamas oder Papas Bauch (dazu schiebt sie dann das T-Shirt hoch und klatscht drauf 😉 ) Das alles klappt natürlich nicht immer auf Anhieb, aber eben immer öfter.
  • wie sie in ihren kleinen Klamotten manchmal einfach zu niedlich aussieht! Und dann noch eine kleine Spange rein… (*hach)
  • dass sie so ein freundliches und aufgeschlossenes Kind ist. Beim Einkaufen schäkert sie oftmals mit den anderen Menschen. In fremden Umgebungen orientiert sie sich stark an mir. Zunächst bleibt sie in meiner Nähe, dann taut sie aber schnell auf und erkundet die Gegend. Mit gleichaltrigen Kindern kann sie nicht so viel anfangen, aber etwas ältere (so ab 8/9) sind toll zum toben und quatsch machen. Wenn „Fremde“ (zB andere Muttis im Spielkreis oder auch Freunde oder Verwandte) sie auf den Arm nehmen wollen, reagiert sie erst abweisend (das finde ich aber auch ok!). Wenn wir uns dann einige Zeit mit ihnen in einem Raum aufhalten, dann sucht sie auch den Kontakt.
  • dass sie so ein Urvertrauen zu mir und Schatzi hat.

 

Ach mein geliebtes kleines Kind. Du hast so ein schönes Lachen, welches mir direkt ins Herz geht. Wenn du kicherst und gluckst und grinst – das ist das schönste für mich!

Das eine oder andere Mal muss ich eine Träne verdrücken, wenn ich dich betrachte. Du bist immernoch mein größtes Wunder! Ich bin so froh, dass ich deine Mama sein darf!

 

IMG_1141 IMG_1155

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Villla Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

Babys Reise

Vom Kinderwunsch zum Zwillingsblog

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter

missionwunschkind.wordpress.com/

... und über das Leben mit dem jahrelangen Kinderwunsch, der Zwillingsschwangerschaft und als Frühchenmama

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

Retörtchen

Vater Mutter ICSI - der etwas andere Weg zum Kind

derfeuervogel

Kinderwunsch und ein ganz normales Leben

der anfang ist dunkel

Unsere unendliche Geschichte.

%d Bloggern gefällt das: