Ein Abend bei der Fettlöserin Nicole Jäger

Und wie war es nun eigentlich bei der „Fettlöserin“?

 

Der Abend begann schon mal gut. Zur Musik von Deichkind „Denken Sie groß“ kommt sie auf die Bühne. Sie stellt sich mit ihren ca. 170 kg in das Scheinwerferlicht in einem roten wallenden Oberteil und fragt „Können Sie mich hinter dem Mikrofonständer auch alle gut sehen?“.

Selbstironie kann sie ja… und das Publikum hat sie damit auch schon gefesselt.

———–

Nicole Jäger nimmt generell kein Blatt vor den Mund, sie hat eine ziemliche Kodderschnauze und benutzt dabei sogar einige „böse“ Worte (obwohl ihre Oma an dem Abend mit im Publikum sitzt 😉 )

Wer ihren Blog gelesen hat, kennt natürlich bereits einige ihrer Geschichten. Trotzdem war es sehr amüsant, sie noch einmal live vorgetragen zu bekommen.

Sie erzählt, wie sie selbst so dick geworden ist und berichtet ein bisschen über ihre Kindheit und die unzähligen Diäten und Kuren.

Sie prangert den Umgang mit dicken Menschen an, und erzählt wie es ist, ein dicker Mensch in Deutschland zu sein.

Wenn sie erzählt, wie sie versucht auf einem winzigen Eiscaféstuhl zu sitzen oder einen Badeanzug zu kaufen, dann ist das wirklich komisch.

Wenn sie danach einige Kommentare vorliest, die sie auf facebook oder per Mail oder von ihrer Umwelt bekommt, dann möchte man sie am liebsten in den Arm nehmen und um oder mit ihr weinen. Und man schämt sich fast ein bisschen, weil man eben so gelacht hat.

Die Stimmung im Saal schwankt des öfteren in beide Richtungen.

Ich persönlich hätte gerne etwas darüber erfahren, WIE sie denn nun wirklich abgenommen hat. Außer „generell weniger essen“ und eben keine Radikal-Diäten oder Slimfast und Co. bekommt man keine konkreten Informationen. Da muss man dann wohl zu ihr in die Praxis kommen, und eine Ernährungsberatung bekommen.

Sie erzählt noch die Top 3 der skurilsten Abnehm-Methoden, die glücklicherweise in Deutschland noch nicht alle angekommen sind und gibt ein paar Tipps zu vorteilhaften Klamotten.

Dann fordert sie irgendwie noch alle auf, sich selbst zu akzeptieren und das beste aus sich zu machen. Sport kann man auch ohne Motivation machen, abnehmen macht eben keinen Spaß.


Mein Fazit:

Es war ein schöner Abend mit meiner Schwester, bei dem ich im Nachhinein nicht genau sagen kann, was Nicole Jäger eigentlich mit ihrem Bühnenprogramm bezweckt: Werbung für das Buch, Motivation zum abnehmen, Mehr Akzeptanz für Dicke… wahrscheinlich irgendwie alles.

 

Nun, es war gut. Es war lustig. Es war nachdenklich. Ich habe Tränen gelacht und manchmal auch fast Tränen geweint.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unserem Wunschkind

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Villla Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter

missionwunschkind.wordpress.com/

... und über das Leben mit dem jahrelangen Kinderwunsch, der Zwillingsschwangerschaft und als Frühchenmama

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

Retörtchen

Vater Mutter ICSI - der etwas andere Weg zum Kind

%d Bloggern gefällt das: