Gewissensfrage – was würdet ihr machen?

Wenn eure Tagesmutter/ Erzieherin im Kindergarten einen Blog hat und auf Twitter aktiv ist, würdet ihr es lesen???

 

Ich habe den Blog meiner gefunden und ein bisschen gelesen. Sie berichtet nicht über die Tageskinder, nur über ihre Gefühle und ein bisschen Privatleben. Teilweise sind es aber sehr private, etwas verstörende Gedanken, wenn sie zB traurig oder müde ist, oder Geldsorgen hat…

 

Was würdet ihr jetzt machen? Weiter mitlesen? Heimlich quasi lauschen? Oder ihr davon erzählen??

 

Advertisements

6 Antworten

  1. Oh wie furchtbar! Wenn ich mir das vorstelle hehe Hauptsache sie schreibt nicht, dass sie gestern auf Party war und am nächsten Tag arbeiten muss …

  2. Das sie solche Sachen schreibt ist natürlich schwierig. Ich bin ehrlich ich würde zwar sagen ich lese nicht mehr und es am Ende aus Neugier vermutlich doch tun.

    Wenn ihr eben guten Kontakt habt und die Gelegenheit sich gibt würde ich sie ansprechen das ich den Blog gefunden habe. Und eben das das was sie schreibt für andere Eltern komisch klingen könnte. Eben wenn sie schreibt ihr fehlt die Pause weil die kids nicht schlafen etc…

  3. Gute Frage. Dass sie bloggt, ist ja nicht schlimm (tun wir ja auch). Vermutlcih wäre die richtige Einstellung so: wenn es Sachen sind, die einen Einfluss auf die Tageskinder haben könnten, dann ihr sagen, dass man ihren Blog gefunden hat (ala, ach, Sie bloggen ja auch). Wenn nein, dann nicht mehr mitlesen. Andererseits wäre bei mir wohl die Neugierde groß, von daher bin ich froh, dass ich diese Entscheidung nicht treffen muss.

    1. Ich habe ein bisschen ein Problem damit, wenn sie schreibt, wie erschöpft sie ist, oder dass ihr die Mittagspause fehlt, da die Kinder nicht einschlafen wollen oder dass sie manchmal einfach nur raus möchte.
      Wir duzen uns und sie ist ein richtig lieber Mensch. Wenn ich die Lütte bringe oder abhole, dann plaudern wir noch ein bisschen. Ansonsten haben wir uns noch nicht privat getroffen, obwohl ich es schon mal vorgeschlagen hatte. (Ein gemeinsames Kaffeetrinken oder so). Wir haben gemeinsame Bekannte, aber sonst keine Berührungspunkte.

      Vielleicht kommt irgendwann mal ein passender Moment und ich spreche sie darauf an.

      1. Ja, das verstehe ich. Ein guter Zeitpunkt kommt dann hoffentlich, bis dahin würde ich mit einem halben Auge mitlesen.

  4. Uh das ist gar nicht so leicht zu beantworten, aber ich denke mal genau deshalb fragst du? Wie ist eurer Verhältnis denn zueinander? Versteht ihr euch gut und kennt euch näher? Dann würde ich sie vielleicht ganz vorsichtig darauf ansprechen. Ich glaube sonst würde ich mich ständig merkwürdig fühlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Ei-Hope

Kinderwunsch und PCOS

zwei sind einer zu wenig

Der Wunsch nach dem Kleinen mit der größten Bedeutung

schattentiere

Wie ich einmal verrückt wurde und blieb

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Chaos im Kopf, Kinder im Herz

believe

vom Kinderwunsch zur Großfamilie

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter

missionwunschkind.wordpress.com/

WIR SIND UMGEZOGEN! Aktuelles von uns auf www.doppelte-ueberraschung.de

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

Retörtchen

Vater Mutter ICSI - der etwas andere Weg zum Kind

derfeuervogel

Kinderwunsch und ein ganz normales Leben

blogdergutenhoffnung

noch ein hoffnungsvoller Kinderwunsch-Blog

%d Bloggern gefällt das: