Fremdeln, Klammern, Trennungsangst – Buchrezension + Verlosung

buch

Heute möchte ich euch gerne ein neues Buch aus dem Trias  Verlag vorstellen „Fremdeln, Klammern, Trennungsangst – So helfen Sie Ihrem Kind liebevoll beim loslassen“.

Das Buch stammt von Elizabeth Pantley, welche auch schon das von mir sehr geliebte Buch : „Schlafen statt schreien“ geschrieben hat. In diesem Buch geht es nun um das Thema Trennungen vom Kind und die vielleicht damit verbundene Trennungsangst.

 

Ich denke, jeder hat schon eine Situation erlebt, in der man das kleine Kind auf den Arm einer anderen Person gegeben hat und dieses dann laut und panisch anfing zu weinen. Meistens wird das Kind dann schnell wieder zurück zur Mutter gereicht. Dieses Fremdeln tritt etwa im zweiten Lebenshalbjahr auf und kann auch schon mal beim sonst so geliebten Papa oder der Oma passieren. Diese reagieren dann oftmals verletzt und können die plötzliche „Abneigung“ des Kindes nicht verstehen.

Das Kind zeigt dabei ein völlig normales Verhalten, es ist dann nämlich erstmals in der Lage, zwischen vertrauten und unvertrauten Personen zu unterscheiden.

bild-2

Im späteren Leben kann es immer wieder zu Situationen kommen, in denen man sich für kurze oder längere Zeit vom Kind trennen muss. Sei es, weil man wieder anfängt zu arbeiten, man mal etwas zu zweit oder mit Freunden unternehmen möchte, oder vielleicht sogar ins Krankenhaus muss oder in den Urlaub fahren möchte.

Die Trennungsangst kann auch bei älteren Kindern auftreten und obwohl man diesen eine Sache besser erklären kann als eben einem Säugling, so kann das Kind doch verängstigt und verstört sein durch eine plötzliche Abwesenheit der vertrautesten Person.

In diesem (sehr niedlich illustrierten) Buch werden verschiedene Tipps, Möglichkeiten und praktische Übungen aufgezeigt, wie man mit Trennungssituationen besser umgehen kann.

Dabei geht es nicht nur um die Angst der Kinder, nein auch viele Mütter oder Väter tun sich schwer damit, das Kind bei einer anderen Person zu lassen. Auch dafür gibt es einige Ratschläge und (was ich besonders schön fand) immer wieder Beispiele aus Testfamilien.

Ich selber war ja im November 3 Tage alleine im Urlaub und auch ich habe mich schwer getan mit der Trennung. Ich musste mir erst klarwerden, das sich zwar niemand so um mein Kind kümmern kann, wie ich es eben tue, aber dass das trotzdem ok ist. Kinder können schon in dem Alter diese Unterschiede erkennen und akzeptieren.

Ich hatte für die Lütte (und für mich…) ein kleines Fotoeinsteckalbum vorbereitet und mit verschiedenen Bildern gefüllt. Von mir, von Schatzi, von ihr beim Schaukeln, von ihrer Lieblingspuppe, den Katzen und der restlichen bekannten Verwandtschaft. Das Buch haben wir in den Wochen immer wieder angesehen und auch während meiner Abwesenheit hat sie es sich gerne mit Schatzi angeschaut.

Im Endeffekt ist Schatzi mit der Lütten ganz prima klar gekommen und die Bindung zwischen ihnen ist nochmal viel stärker geworden!

Meine Erfahrung zeigt: Je ruhiger und zuversichtlicher man selbst mit einer Trennung umgeht, umso gelassener ist auch das Kind.

 

Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen! Es ist liebevoll geschrieben und kann sicher vielen Kindern (und Müttern) mit Trennungsangst ein Stück weit helfen.

Das Buch ist im Trias Verlag erschienen und kann zB. hier für 14,99 € erworben werden.

 

Für euch habe ich nun noch eine kleine Verlosung und zwar verlose ich ein Exemplar dieses Buches!

Wer mitmachen möchte, hinterlässt mir bitte bis zum 31.12.2016 23.59 Uhr einen Kommentar unter diesem Bericht mit seiner Mailadresse.

Ich versende nur nach Deutschland…

 

Liebe Grüße

 

Kaya

Advertisements

3 Antworten

  1. Hallo Liebe Kaya,
    Das hört sich sehr interessant an. Ich kann mich auch nur schwer von meiner Maus trennen und im Moment weint sie auch immer, wenn ich sie bei meinen Eltern abgebe, um zu Arbeiten. Daher mache ich bei der Verlosung gerne mit.
    LG Eulenherz

  2. Hallo Kaya,
    Genau das richtige für uns gerade nach der doch eher „durchwachsenen“ Kita Eingewöhnung der Muckibohne.
    Trennungsschmerz auf beiden Seiten…

    Vielleicht hab ich ja Glück.
    diemuckibohne@gmail.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unserem Wunschkind

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter | (Über-)Leben mit Zwillingen

missionwunschkind.wordpress.com/

... und über das Leben mit dem jahrelangen Kinderwunsch, der Zwillingsschwangerschaft und als Frühchenmama

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

%d Bloggern gefällt das: