Mein ruhiges Wochenende in Bildern 21./22.02.2017

Samstag morgen fahren wir eine Runde Fahrrad und gucken dann dem Nachbarn beim Schafe füttern zu.

Die Lütte will noch nicht rein, also spielen wir noch kurz draussen.

Zum Mittag sind die Lütte und ich bei meiner Schwester in Hamburg. Wir machen viele Pfannkuchen für insgesamt 4 Erwachsene und 4 Kinder. Mein Bruder ist nämlich auch da – Geschwistertreffen! 

Danach geht es raus. Die Lütte findet dieses Drehkarussel klasse und ist kaum runter zu bekommen! Mir wurde da schnell schwindelig…

Nach gut 1.5 h gehen wir wieder rein. Der Freund meiner Schwester macht Tricks mit an der Wand klebenden Luftballons und fasziniert damit alle Kinder.

Kennt die noch jemand?

Das war ein schöner Nachmittag mit friedlich tobenden Kindern!

Um 17 Uhr fahren wir nach Hause.  Es gelingt mir, die Lütte auf der einstündigen Fahrt wach zu halten. Sie schläft abends gut ein, wird aber alle 1 – 2 h wach. Um kurz nach 1 Uhr hole ich sie zu mir und wir schlafen ruhig bis kurz nach 8.


Sonntag frühstücken wir in Ruhe gemeinsam. 

Danach fahren wir zum Flohmarkt und finden ein Laufrad für die Lütte.

Schatzi will es noch neu lackieren, ich bin gespannt! Ich muss mich nur noch für eine Farbe entscheiden. 

Zum Mittag legen wir uns zusammen hin. Leider schläft die Lütte erst 5 Minuten vor dem Weckerklingeln ein…

Wir müssen aber los, denn wir sind zum Essen eingeladen. 


Meine Freundin kocht thailändische Spezialitäten aus ihrem Heimatland. Es gibt leckere Vorspeisen und ziemlich scharfes Grünes Curry. Die Kinder bekommen Extra-Essen.

Das hier ist der Nachtisch.  Erkennt jemand die Inhaltsstoffe? 

Die Kinder spielen so schön zusammen! Ein sehr entspannter Nachmittag! 

Schatzi hat vorhin die Lütte ins Bett gebracht und jetzt schläft sie friedlich.
Ich liege im Bett und schreibe das hier schnell fertig.

Schatzi wollte heute einen Film gucken, ich hatte aber viel mehr Lust auf den Rest meines Buches. Das werde ich gleich also noch weiterlesen.

Ich wünsche allen eine gute Nacht! 

Advertisements

4 Antworten

  1. Mais, halb geschlagene Sahne, eine Maraschino Kirsche, ein Blättchen Minze, und grüner Wackelpudding. Wenn das wirklich stimmen sollte… ähm… interessante Nachspeise. 😆

    1. Also mit Mais hast du schonmal recht… Der Rest ist leider daneben 🙂
      Es war eine interessante Nachspeise!

  2. Aaah, jetzt musst du aber auch verraten, was alles darin ist! Bin super gespannt!

    Liebe Grüße
    Lisa (eine stille Mitleserin 🙂 )

    1. Ich habe bei meiner Freundin jetzt nochmal die genauen Zutaten nachgefragt…

      Von oben nach unten:

      Die Dekofrüchte waren eine Scheibe Kiwi, eine halbe blaue Weintraube und eine Rambutan, bei der ein Stück Ananas in der Mitte steckte. Rambutan sieht aus wie Litschi, schmeckt aber anders.
      Die weisse Schicht war eine Kokosnusscreme, schön aufgeschlagen.
      Der untere Teil besteht aus vielen kleinen Sago-Körnchen, die in Wasser und Pandan gekocht wurden, bis sie ganz glasig sind. Darunter wurde dann gekochter Mais gemischt.

      Das ganze Dessert war sehr süß und für mich rein von der Konsistenz etwas gewöhnungsbedürftig. Aber schon ganz lecker.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unserem Wunschkind

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Villla Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter

missionwunschkind.wordpress.com/

... und über das Leben mit dem jahrelangen Kinderwunsch, der Zwillingsschwangerschaft und als Frühchenmama

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

%d Bloggern gefällt das: