27 Monate Lieblings-Wunderbaby

Gewicht: 14 kg

Größe: ca 92 cm

Klamotten: Oberteile in 98/ 104, Hosen in 92, Schuhgröße 25, Pampers Größe 5 für nachts, tagsüber reichen noch normale Windeln in Größe 4 oder 4 +.

 

Der letzte Monat im Kindergarten hat bei Minnie für einen rasanten Entwicklungsschub geführt. Plötzlich spricht sie in ganzen Sätzen, verwendet „Meins“ und „Deins“ und sagt ich und du. Das ist echt krass!

„Das möchte ich bitte nicht“ oder „Das defällt mir gut“

„Ich habe Kacka in ni Windel gemacht. Ich brauche eine neue Windel“ (Kakao kann sie komischerweise nicht aussprechen ;), das heisst immernoch Tatatao)

„Ich habe eine Frage…“ (Danach kommt aber nichts 🙂 )

„Ich hab dich so lieb“ *Hach…

„Ich möchte bitte XXX haben“

„Tomm mit – Lupo bielen!“

 

Sie kann ihren Vornamen und fast auch ihren Nachnamen richtig sagen. Sie weiss wie ich mit Vornamen heisse und wie Schatzi heisst. Generell werden immer mehr Menschen mit den richtigen Namen benannt. Wenn sie unbekannte Menschen oder Tiere sieht fragt sie „Wie heisst das?“.

Sie kann bis 10 zählen. Es wird sowieso alles gezählt. Nicht richtig… aber es wird gezählt. (Falls ihr euch fragt, hier stehen immer 8 Kühe auf einer Wiese 🙂 )

Alle Hunde, die wir treffen, möchte sie gerne streicheln. Sie fragt dann „Ei mache?“ und gleich hinterher „der tennt mich nich! Erst frage, Ei mache!“ (Der Hund kennt mich nicht, also muss ich erst fragen, bevor ich streicheln darf).

Sie bringt mir mit Feuereifer meine Schuhe (und fragt vorher, welche ich haben möchte), macht dann die Schleifen auf und versucht mein Bein anzuheben, um sie mir anzuziehen…

Sie zieht sich selber komplett aus (sofern keine Knöpfe sie hindern) und kann sich auch (bis auf die Knöpfe…) komplett wieder anziehen.

Allgemein wird sie immer verständiger und findet es toll, wenn sie mithelfen darf. Abtrocknen ist super. Tisch aufdecken ist klasse oder Wäsche aufhängen oder „zusammenlegen“. Nur staubsaugen mag sie nicht…

————————————–

Sie hat immer mal wieder ihre 5 Minuten, in denen sie weint und wütet. Ich versuche ihr dann da raus zu helfen, indem ich versuche zu verstehen, WAS jetzt so schiefgelaufen ist. Das klappt ganz gut, ich kriege sie erstaunlich schnell wieder beruhigt. Laut werden hilft garnicht, eher leise sprechen. (Innerlich koche ich zwar manchmal, aber das macht sie ja nicht mit Absicht…) Oder ich lenke sie irgendwie ab.

Singen ist da immer gut! In der letzten Woche hat sie angefangen, bei Liedern mitzusingen oder eben mit mir zusammen zu singen. Das ist klasse!

Ihre Lieblingslieder (die sie auch alleine fast richtig singt):

  • Alle meine Entchen
  • Hoppe Hoppe Reiter
  • Es regnet, es regnet, die Erde wird nass. Und wenn es nug regnet hat, dann hört es wieder auf.
  • Summ Summ Summ, Bienchen Summ herum
  • Alle Vögel sind schon da (obwohl sie da das „Vögel“ so richtig schief singt und sich dabei kringelig lacht…)
  • Kommt ein Vogel deflogen
  • Taler, Taler
  • Häschen in der Grube
  • Bruder Jakob
  • Backe Backe Kuchen

aber auch

  • Nackidei, Nackidei, alle sin heut Nackidei…
  • Auf der Schachtelhamam, da sit ein Tirola!! Und unt im Tal liegt Schnee…mann…
  • Gummi, Gummi, Gummi, Gummi, Gummi, Gummi, Gummi, wech damit!

Sie versteht in neuen Liedern immer mehr einzelne Wörter und spricht diese nach. Auch wenn wir uns unterhalten, schnappt sie sehr viel aus. Da kam schon mal ein inbrünstiges: Scheisse!! 🙂

Aus dem Kindergarten kommen die Phrasen der Erzieher, sowas wie: Was haben wir da noch? – Hoplahopp – oder „Oh nein oh nein oh nein“ oder „Oh mein Gott“. Das ist sooo süß!

Generell könnte ich ihr total lange zuhören!

 

Lieblingspielzeug:

Duplo! Duplo und nochmal Duplo!

Gerne jeden Tag, gerne mit Papa. Allerdings darf ich auch mitmachen, wenn er nicht da ist.

Sandkiste! Ist immer wieder gut. Da buddelt sie sehr gerne und macht sich richtig schmutzig!

Hatte ich schon Duplo erwähnt???

Verstecken und Fangen spielen kommt so langsam ganz gut bei ihr an. Auch wenn wir an den Verstecken noch arbeiten müssen 🙂

Schaukeln! Da kann es nicht hoch genug sein! Oder klettern! Oder Rutschen! Sobald wir den Rasen bei uns im Garten noch etwas geebnet haben, machen wir uns mal Gedanken um ein Klettergerüst oder einen Spielturm oder ein Weideniglu. Jetzt wäre das noch unpraktisch.

Die Sachen, die ich gerne hätte, sind soooo teuer… Mal schauen, was es im Endeffekt wird. Sponsoren vor! Ich glaube Minnie wäre gerne zu einem ausführlichen Produkttest bereit!

Sie hat eine neue Lieblingspuppe: Jule, eine kleine Weichpuppe von Görtz. Die schleppt sie im Moment immer mit rum. Generell werden alle Puppen und Kuscheltiere im Kinderwagen ausgefahren, gefüttert und gewickelt.

Oder wir spielen „kochen“ und einkaufen. Total süß!

Schlafen:

In den letzten Wochen hatte es sich eingeschlichen, dass sie nach der ersten Milch immer noch eine zweite angefordert hat und dann auch immer in die Küche mitkommen wollte zum zubereiten. Als sie dann in einer Nacht auf 4 Milchflaschen kam, habe ich einen Schlussstrich gezogen. Jetzt bekommt sie nur 1 Milch zum ins-Bett-gehen und „muss“ dann so einschlafen. Das war die ersten 2 Nächte doof und hat lange gedauert, jetzt fragt sie nicht mehr danach. Wir bleiben weiterhin bei ihr liegen bis sie schläft.

Nachts klappt es im Moment ganz gut, dass sie zumindestens beim ersten aufwachen so gegen 23 Uhr wieder in ihrem Bett einschläft. Wenn sie dann nochmal zwischen 3 und 5 wach wird, kommt sie selber rüber zu mir in „Mamabett“. Manchmal will sie dann noch eine Milch, wir hatten aber auch schon Nächte, in denen sie keine weitere gefordert hat. Es gab sogar schon welche, wo ich morgens alleine in meinem Bett aufgewacht bin! Es wird!!

Wenn sich das ins-Bett-bringen so lange hinzieht, oder sie nicht zur Ruhe kommt oder sich im Bett so doll an mich kuschelt und unbedingt meinen Arm halten will, ist es etwas nervig. Ansonsten schlafen wir eigentlich alle sehr gut im Moment.

Zähne:

Die zweiten Backenzähne sind endlich auf dem Weg. Unten kann ich schon die weissen Spitzen sehen. Oben noch nichts.


Ansonsten ist sie erfreulicherweise weiterhin sehr gesund. Ich hatte ja befürchtet, dass mit dem Wechsel zur Krippe auch einige Krankheiten zu uns rüberkommen, aber bis auf einen kleinen Schnupfen oder ein bisschen Wundsein am Po war da nichts. Toi Toi Toi!!


Unsere Kur ist genehmigt und ich habe es inzwischen auch schon meinem Chef erzählt. In gut 3 Monaten geht es los – ich freue mich sehr!

Die Zeit bis dahin versuche ich zu nutzen, indem ich psychisch auf mich Acht gebe und in äußerlich und innerlich etwas pflege. Hier mal eine kleine Auszeit, da mal eine neue Haarfarbe… das ist grade wichtig für mich… Diese Woche bin ich 3 Tage krank geschrieben, da meine Handgelenke mal wieder sehr weh tun. Überlastet – mal wieder. Also ausruhen und Hände still halten.


Ach ja: Ich habe erfahren, dass unsere ehemalige Tagesmutter zum 1.08.2017 komplett aufhört. Da haben wir ja den richtigen Zeitpunkt genutzt! Ich bin sehr glücklich mit Minnie in der Krippe!

____________________________________

 

Bald ist mein Baby 2,5 Jahre alt. Unglaublich!!

Advertisements

5 Antworten

  1. Sie sieht wirklich wahnsinnig groß aus. Es ist so schön zu sehen wie diese kleinen Babys sich entwickeln ❤️

    1. Storchi: wie geht es euch???

      1. Seeeehr gut, wir kommen gerade aus dem legoland zurück 😊 ich will schon die ganze Zeit auf dein Mail antworten, komme aber durch die zwei aktuell zu wenig. Demnächst, ganz bestimmt 😊ich habe viel zu berichten.

      2. Jippieh. 😘😘😘

  2. Was für eine tolle große Tochter!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unserem Wunschkind

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Villla Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter

missionwunschkind.wordpress.com/

... und über das Leben mit dem jahrelangen Kinderwunsch, der Zwillingsschwangerschaft und als Frühchenmama

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

Retörtchen

Vater Mutter ICSI - der etwas andere Weg zum Kind

%d Bloggern gefällt das: