Kategorie-Archive: Bog Award

Liebster Award!

Die liebe Kathi (hier ist ihr schöner Blog zu finden) hat mich für den Liebsten Award nominiert! Vielen Dank dafür!

Die Regeln für diesen Award sind einfach:

1. Bedanke dich bei der Person, die dich nominiert hat.  
2. Beantworte die 10 Fragen. 
3. Überlege dir 10 neue Fragen. 
4. Und nominiere neue Leute für den Liebsten Award. 
5. Informiere die nominierten Blogger! 
6. Füge die Grafik für den Liebsten Award ein! 
7. Vergiss nicht die Regeln des Liebsten Awards einzufügen!

 

Hier sind nun also die Fragen von Kathi an mich:

 
1) Gibt es ein Lied, dass dich mit jemandem (deinem Mann/deiner besten Freundin) verbindet. Welches ist es und warum?

Mit meiner besten Freundin sind es wohl die Lieder der Ärzte. Wir waren schon auf einigen Konzerten gemeinsam und hatten viel Spaß.

Mit Schatzi ist es etwas schwieriger zu bestimmen. Wir haben sehr viel Musik zusammen gehört, eigentlich lief immer etwas. Aber DAS eine Lied kann ich jetzt nicht sagen.
 
2) Was war dein erstes Konzert?

Ich glaube das war mit 16, da war ich im CCH in Hamburg bei *hust* Tic Tac Toe. Meine Freunde hatten alle zusammengelegt für diese Karte und mein bester Freund ist mitgekommen.
 
3) Meer oder Berge?

Meer, definitiv! Ich finde Berge zwar toll anzusehen, für die richtige Entspannung sorgt bei mir aber nur das Meer.
 
4) Was würdest du tun, wenn du einen Tag lang unsichtbar wärst

Wenn ich unsichtbar wäre und wirklich frei hätte, also keiner würde mich suchen oder vermissen, dann würde ich an einen wunderschönen Ort fahren (Bahn, Flugzeug – Auto wäre wohl eher sehr auffällig 😉 und dort in Ruhe spazieren gehen, am Strand liegen und ein paar (dem Barkeeper gemopste) Cocktails schlürfen.
 
5) Team Hund oder Team Katze? Oder Team Vogelspinne?
 
Ich mag Katzen und Hunde. Eine Vogelspinne wäre hier nicht so angesehen. Schlangen finde ich noch faszinierend, oder Ratten. Die sind so schlau. Erstmal haben wir aber nur Katzen und Wollmäuse :).
 
6) Nahtlos anschließend: hast du (irrationale) Ängste?

Ich habe Angst, alles zu verlieren. Am Beispiel meiner Schwiegermutter weiss ich, wie schnell ein Unfall mit katastrophalen Folgen passieren kann. Ich wüsste nicht, was ich tun würde, wenn Minnie etwas passieren sollte. Daher bin ich in vielen Dingen wohl sehr vorsichtig und lasse sie ungerne aus den Augen.
 
7) Bloggst du geplant oder spontan?
 
Eigentlich spontan, immer wenn mir etwas passiert oder einfällt. Die WiB oder ab und zu mal 12von12 plane ich aber bewusst mit ein.
 
8) Wie beginnt dein Tag? Und hat sich das verändert, wenn du Kinder hast?
 
Mein Wecker hat schon vor Minnie immer um 7 Uhr geklingelt. Damals habe ich allerdings noch in Ruhe geduscht und gefrühstückt und vor allem die Nacht zuvor durchgeschlafen. Jetzt schläft Minnie meistens bei mir mit im Bett und schlingt beim Weckerklingeln ihre süßen kleinen Speckarme um mich, um noch etwas weiter zu „tuscheln“.
 
9) Weiß dein Partner/deine Partnerin von deinem Blog und liest er/sie mit?
 
Nein. Er weiss, dass ich Tagebuch führe, aber nicht, dass es online ist.
 
10) Was war in der Schule dein Lieblingsfach?
 
Ich mochte Bio und Mathe. Das waren auch meine Leistungskurse in der Schule. Zahlen haben mich schon immer fasziniert!

 

Weil gefühlt schon alle meine Lieblingsblog den Award hatten, möchte ich ihn hier einfach auslaufen lassen. Ich hoffe, das ist ok…

Liebster Award #2

Die liebe Melle von 2inside4life  hat meine Fragen beantwortet und mich gleich zurück nominiert. Noch ein Award *freu!

https://pcoundcogegensupakaya.files.wordpress.com/2015/06/img_6152.png?w=480

 

Die Regeln:

• Danke dem Blogger, der Dich nominiert hat

• Verlinke den Blogger, der Dich nominiert hat

• Füge eines der Liebster-Blog-Award Buttons in Deinen Post ein

• Beantworte die Dir gestellten Fragen

• Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die Du nominierst

• Nominiere 5 und mehr Blogs, die weniger als 300 Follower haben (es ist leider nicht immer auf jedem Blog ersichtlich wie viele Follower jeder hat. Also können es natürlich auch mal mehr sein 😉 )

• Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass Du sie nominiert hast

 

Hier sind ihre Fragen:

 

1. Magst du deinen Namen oder wolltest du schon mal anders heißen?

– ich mag meinen Namen schon gerne. (Kaya ist nicht der echte Name…) Er kommt in meiner Generation eher selten vor. Einige der Freundinnen meiner Oma oder meiner Schwiegermutter heißen so. Aber das hat mich nie gestört.

2. Zwei Wochen ohne Handy/Smartphone oder Auto? Auf was könntest du eher verzichten?

– Wir leben auf dem Dorf, da wäre ich auf dem Auto echt aufgeschmissen. Also bliebe bei mir das Handy liegen…

3. Stadtmensch oder Landmensch? Und warum?

– Definitiv Landmensch. Ich mag gerne Natur um mich rum und fühle mich in der Großstadt ziemlich eingeengt. Früher fand ich es toll, mal bei meiner Freundin in Hamburg zu übernachten. Dort sind in nächster Entfernung viele Bars, Kneipen oder kleine Läden. Wohnen würde ich da aber nicht wollen.

4. Hast du eine “lustige” Jugendsünde, die dir heute noch peinlich ist?

– Ja, doch. Eines gibt es, welches mir heute noch manchmal nachhängt…

zu 4. Würdest du sie uns erzählen?:-)

– Ich war mit Freunden auf dem Festival. Wir sind abends angekommen. Nach dem Zeltaufbau bin ich schnurstracks zu einem der Dixie-Klos gegangen. Als ich aus dem Klo rauskam hatte ich keine Ahnung, wo unser Zelt stand. Da waren ziemlich viele… Nach einigem Herumirren habe ich dann meine Freundin angerufen, die hat mich dann bei den Klos abgeholt. Leider kann ich noch nicht mal sagen, dass ich betrunken war 🙂 Naja, die Geschichte habe ich lange Zeit immer wieder gehört und auf dem Festival hatte ich immer meine Begleitung zum Klo…

5. Schreibst du hin und wieder noch Postkarten/Briefe wie früher?

– Nein, eher garnicht. Ich freue mich über jeden Brief oder jede Postkartengruß den ich mal bekomme, aber selber denke ich da nie dran. Im Urlaub, ja da schreibe ich ein paar. Und nach der Geburt der Lütten haben wir schöne Dankeskarten verschickt.

6. Bist du eher eine Leseratte oder der Kinogänger?

– Ich lese gerne. Kino ist mir meistens zu anstrengend.

7. Jeden Tag eine gute Tat, welche gute Tat würde dich länger als einen Tag glücklich machen?

– Ich bin glücklich, wenn ich anderen wirklich geholfen habe. Das muss nicht gleich ein gerettetes Leben sein, aber wenn ich z.B.  jemandem bei einem Problem zugehört habe und zur Lösung beitragen konnte, dann freue ich mich. Wenn sich jemand an meiner Schulter richtig ausweinen konnte und es ihm danach besser geht.

8. Glaubst du, dass man sein Schicksal selbst beeinflussen kann oder das alles schon vorgegeben ist?

– Ich denke, das man „seines eigenen Glückes Schmied“ ist, wie es so schön heisst. Sonst müsste ich mich ja garnicht mehr bemühen, sondern könnte einfach liegenbleiben und nichts tun.

9. Denke mal das letzte Jahr zurück. Gibt es etwas, was du gern ändern würdest bzw anders machen?

– Ich würde gerne die Schwangerschaft etwas entspannter genießen. Ich hatte theoretisch eine so einfache und leichte Schwangerschaft, konnte mich aber lange nicht richtig auf das Baby freuen.

10. Wenn du jemanden einen Wunsch erfüllen könntest, was wäre das dann?

– Ich würde meiner Schwiegermutter die Querschnittslähmung nehmen. Es zerreisst mir immer wieder das Herz wenn ich die vorher so lebensfrohe und aktive Frau im Bett liegen sehe, mit gebrochenen Augen und ohne jegliche Lebensfreude. Zu wissen, dass sie außer dem Kopf nichts mehr bewegen kann und dieses Schicksal noch gut 20-30 Jahre erdulden muss, ist manchmal zu viel für mich.

—————-

 

Da ich diesen Award grade selber weitergegeben hatte, breche ich mal die Regeln und lasse diesen hier enden.

Ich wurde nominiert! Liebster Award!

img_6152

Ich wurde nominiert von mariansmama für den liebsten Blog Award. Meinen herzlichen Dank dafür!

Das ist der erste Award, den ich bekommen habe (es sei denn, ich habe irgendwo mal einen überlesen, dann noch mal Entschuldigung dafür!)

 

Die Regeln:

• Danke dem Blogger, der Dich nominiert hat

• Verlinke den Blogger, der Dich nominiert hat

• Füge eines der Liebster-Blog-Award Buttons in Deinen Post ein

• Beantworte die Dir gestellten Fragen

• Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die Du nominierst

• Nominiere 5 und mehr Blogs, die weniger als 300 Follower haben (es ist leider nicht immer auf jedem Blog ersichtlich wie viele Follower jeder hat. Also können es natürlich auch mal mehr sein 😉 )

• Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass Du sie nominiert hast

 

Da ich grad mal 5 Minuten Zeit habe, beantworte ich doch gerne ihre Fragen:

 

1. Beschreibe deinen Charakter mit 5 – 10 Worten.

Freundlich, hilfsbereit und manchmal unerwartet chaotisch

2. Verliebt/verlobt/verheiratet?

Verheiratet, seit nunmehr 6 Jahren!! Meistens auch noch ziemlich verliebt…

3. Wieviele Kinder hast du? 

Eine kleine Tochter, endlich nach 7 Jahren Wartezeit

4. Wie stehst du zu Alkohol/Rauchen und Co in der Schwangerschaft?

Finde ich absolut nicht ok. Die Folgeschäden sind bekannt und verheerend und es kann sich eigentlich niemand mit irgendwelchen Süchten rausreden.

Ein absolutes No-GO also.

5. Findest du der zukünftige Vater sollte unbedingt bei der Geburt dabei sein oder ist es auch ok, wenn er nicht dabei sein möchte? 

Ich hatte es Schatzi freigestellt, ob er dabeisein möchte oder nicht. Wenn er nicht gewollt hätte, wäre meine Mama mitgekommen.

Er war dabei und hat mir toll geholfen. Ich hätte es aber verstanden, wenn er zwischendrin irgendwann auch mal rausgegangen wäre. Es wäre zwar schade gewesen, weil es ein einmaliges Erlebnis ist, aber ich hätte ihn nicht gezwungen.

6. “Spießiges” Familienleben oder Feiern und in den Tag hineinleben?

Voll Spießig. Schon immer eigentlich. Ich war immer diejenige, die auf die besoffenen Freunde aufgepasst hat, die am nächsten Tag mit aufgeräumt hat. Ich konnte mich nie richtig fallen lassen, wollte immer eigentlich nur eine schöne Wohnung/ Haus und ein Mann, Kind und Hund…

7. Bist du glücklich? 

Ja. Nicht mit rosaroter Brille, dazu gibt es noch viel zu viele Problemstellen in meinem Umfeld.

8. Glaubst du an Dinge, die man nicht beweisen kann? 

Nein, eigentlich nicht. Ich bin ziemlich rational.

9. Bist du religiös?

Nein

10. Was bewirkt das “Schreiben” in dir?

Ich bewahre mir Erinnerungen und bin gezwungen, mich mit Situationen nochmal auseinanderzusetzen.

11. Wie lange “schreibst” du schon und hast du auch berufliche Erfahrung mit “Schreiben”? 

Meinen Blog gibt es jetzt etwas über 2 Jahre. Vorher habe ich nur mal ein paar Zeilen für besondere Momente (Hochzeiten) geschrieben.

 

 

Jetzt darf ich mir selber noch 11 Fragen überlegen und diese stelle ich dann an ein paar meiner Lieblingsblogs:

 

1. Über welches Thema könntest du stundenlang reden oder schreiben?

2. Welche Internetseite sollten unbedingt mehr Menschen kennen (Blog, Shop…)?

3. Mit welcher Person würdest du gerne mal kaffeetrinken?

4. Wie sieht dein Traumurlaubstag aus?

5. Welchen Tee (oder Kaffee) trinkst du am liebsten?

6. Gibt es etwas, was du unbedingt noch lernen möchtest? Wenn ja, was?

7. Was war dein schönstes Erlebnis mit Tieren?

8. Was ist deine Lieblingsfarbe?

9. Was magst du garnicht essen?

10. Wie trägst du deine Haare am liebsten?

11. Was würdest du mit 100.000 € machen?

 

So, ich gebe die Fragen weiter an:

projektstorch

2inside4life

deranfangistdunkel

verdinkst

siesindjanochjung

 

Liebe Grüße

Kaya

 

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unserem Wunschkind

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Villla Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter | (Über-)Leben mit Zwillingen

missionwunschkind.wordpress.com/

... und über das Leben mit dem jahrelangen Kinderwunsch, der Zwillingsschwangerschaft und als Frühchenmama

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht