Kategorie-Archive: Produkttest

Produkttest: Fertilovit F PCOS – Woche 1

1 weiße Kapsel mit Vitamin-/Mineralstoffmischung und 1 Gelatinekapsel mit Fischöl, sowie 1 Pulverstick zum Auflösen in 200 ml Wasser – so sieht im Moment mein kleiner Cocktail zum Abendbrot aus. Seit einer Woche nehme ich jeden Tag das Nahrungsergänzungsmittel Fertilovit F PCOS ein.

Der Hersteller sagt dazu:

Fertilovit® FPCOS: Zur diätetischen Behandlung von Frauen mit Polyzystischem Ovarsyndrom bei Kinderwunsch. Inositol, Chrom und hochdosierte Folsäure in Kombination mit einer Rundumversorgung mit wertvollen Vitaminen, Mineralstoffen und Omega-3-Fettsäuren. Vitamin C mit zeitversetzter Freisetzung.

Fertilovit® FPCOS ist optimal auf die Bedürfnisse von Frauen mit Kinderwunsch und polyzystischem Ovarsyndrom zugeschnitten. Durch seine spezielle Zusammensetzung kann es den Körper auf eine bevorstehende Schwangerschaft vorbereiten, um dem neuen Erdenbürger einen guten Start ins Leben zu ermöglichen.

  • Myo- und D-Chiro-Inositol in physiologischem Verhältnis
  • Hochdosierte Folsäure
  • Hochdosiertes Vitamin D und Chrom
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Vitamin C mit zeitversetzter Freisetzung
  • Rundumversorgung mit Antioxidantien, Vitaminen und Mineralien
  • Patent eingereicht
  • Frei von Gluten und Laktose

Hier sind die Inhaltsstoffe aufgelistet:

Hier findet ihr die Packungsbeilage.

Fertilovit soll man in Rücksprache mit dem Arzt bereits circa 3 -6 Monate vor einer geplanten Schwangerschaft, bzw. einer geplanten Kinderwunschbehandlung einnehmen, um den Körper optimal vorzubereiten.

Über Inositol und seine positive Wirkung bei PCOS habe ich schon vorher einiges gelesen. (Frau Dr. rer. nat. Birgit Wogatzky von Gonadosan schreibt hier sehr anschaulich, wie Inositol wirken soll. Außerdem habe ich hier noch eine sehr schöne unabhängige Zusammenfassung über Inositol und Vitamine bei PCOS gefunden. )

Ich nehme das Präparat jetzt seit 1 Woche (Starttag war also der 14.06.2017). Das Metformin habe ich abgesetzt, jetzt nehme ich nur noch das L-Thyroxin morgens und das Fertilovit abends. Die ersten Tage war es schon eine Überwindung, das aufgelöste Pulver zu trinken. Laut dem Hersteller darf man es aber mit Säften oder Sirupen mischen, das überdeckt den doch etwas „mehligen“ Geschmack sehr gut.

 

Witzigerweise habe ich eine Mitstreiterin gefunden, die am gleichen Tag damit gestartet hat. Sie stellt sich hier mal kurz vor:

„Bin Vanessa aus Österreich/Salzburg und 26 Jahre wir sind jetzt über 1 Jahr am probieren von PCO weiß ich seit Oktober. Meine Hormonwerte sind soweit in Ordnung habe aber trotzdem ohne Medikamente keinen Zyklus . Das Spermiogramm war auch nicht sehr gut -die Schwimmer sind ein wenig zu unbeweglich. Ich nehme Euthyrox für meine Schilddrüse und habe einen clomifenzyklus hinter mir aber leider ist nichts gewachsen am Donnerstag (22.06.) starten wir in den zweiten und danach spritzen wir Puregon. Ich hab schon viel ausprobiert angefangen mit Mönchspfeffer, Vitamine aller Art, Clavella… usw. jetzt nehme ich Fertilovit f pcos da ist alles drinnen was super ist bei PCO und ich muss nicht mehr tgl so viele Tabletten nehmen . Es geht mir auch gut damit, kann super schlafen und bin weniger müde. Auch meine Stimmung ist bisschen besser .“

 

Ich selber merke noch keine große Veränderung. Es ist aber auch erst 1 Woche vergangen… Ich merke, dass der Bauch nicht mehr so angespannt ist. Unter dem Metformin habe ich doch immer mal wieder Blähungen oder auch Magenschmerzen gehabt. Das ist auf jeden Fall positiv!
Wenn ich kein Metformin nehme, bin ich immer mal wieder in so „Hungerlöcher“ gefallen. Ich hatte einen irrsinnigen Appetit vor allem nach Süßen und doch immer das Gefühl, nie satt zu sein. So als ob das Essen, bzw. die Energie daraus nie in meinen Zellen angekommen ist. Das ist bis jetzt völlig ausgeblieben. Ich weiss nicht, ob es noch die Reste vom Metformin sind, die in mir rumkreisen, oder ob es wirklich schon eine Wirkung des Inositol sind.

 

Ich plane das Fertilovit F PCOS erstmal für 2 Monate einzunehmen. Vielleicht bekomme ich damit endlich die Kurve und nehme ein bisschen ab. Dann könnte ich ja auch wieder meine Tage bekommen und ganz vielleicht mal einen Eisprung und ganz ganz vielleicht reicht es ja für ein zweites Wunder…

 

Ich hoffe, dass Vanessa ebenfalls weiter berichtet und wir bald gute Nachrichten verkünden können!

Pampers Clup App – Meine erste Prämie!!

Ich hatte euch ja hier bereits von der Pampers Club App berichtet, die ich vorab testen durfte. Inzwischen wurde das Prämiensortiment noch einmal erweitert und es gibt jetzt zB tolle Gutscheine von Jako-O.

Für 4000 Herzen habe ich mir einen Gutschein über 50 € bestellt. Den Gutscheincode habe ich superschnell per Mail zugeschickt bekommen und dann hatte ich die Qual der Wahl. Es gibt dort im Online-Shop aber auch echt klasse Sachen, da schrumpfen die 50 € sehr schnell.

 

Im Endeffekt habe ich mich für diese Sachen entschieden:

Die Eishörnchen von Haba sind zwar teuer, aber ihren Preis wert. Minnie spielt supergerne damit und serviert mir Eis nach Wahl. Die Eiskugeln kann man nämlich umdrehen :).

Der Akkuschrauber ist ohne Batterien und funktioniert mit Schwungrad.

So einen Haarwäschebecher wollte ich schon lange mal ausprobieren und Duplo kann man ja nie genug haben…

 

Ich habe mal geschaut, ich habe im Januar 2017 meinen ersten Kassenbon eingelöst. Bei der App gibt es immer wieder Sonderaktionen wie extra Herzen oder doppelte Punkte, so dass man tatsächlich relativ gut an Prämien kommt.

Ich bin weiterhin begeistert von der App, wer ein Wickelbaby hat und eh Pampers nutzt, sollte sie sich unbedingt zulegen.

 

Shopvorstellung: Kindoo – Kinderkleidung einfach mieten!

Die letzten Wochen waren etwas stressig. Ich musste (und habe) einige Entscheidungen treffen und davor viel gegrübelt, es wird sich etwas ändern im Hause Kaya und Co. Davon werde ich aber später noch berichten!

 

Um eine Sache musste ich mir in dem ganzen Trubel glücklicherweise keine Gedanken machen:

–> Was ziehe ich Minnie zu ihren Geburtstagsfeiern an?

Wir durften für Minnie ein schönes Paket bei kindoo.de zusammenstellen. Bei kindoo kann man Kinderkleidung bis Größe 116 mieten und das (wie wir festgestellt haben :)) sehr schnell und einfach.

Kindoo hat eigentlich nur hochwertige Markenkleidung im Angebot wie zB. bellybutton, Steiff und sehr schöne skandinavische wie danefae oder Smafolk. Es kommen ständig neue Marken hinzu und auch von kleinen Labels kann man schöne ausgefallene Kleidungsstücke finden!

Im Prinzip funktioniert kindoo wie ein normaler Online-Shop. Über einen Filter kann man die gewünschte Größe auswählen, dann werden alle passenden Kleidungsstücke angezeigt. Wer möchte, kann noch etwas gezielter nach einer Marke oder einer Kategorie filtern. Es ist auch möglich, sich zB. alle roten Kleidungsstücke anzeigen zu lassen 🙂 .

 

Bei jedem Kleidungsstück werden die Kosten für die Miete angezeigt (der Preis ist für die ersten 4 Wochen!), außerdem die verfügbaren Größen und eine schöne genaue Beschreibung des Artikels. Bei einigen Artikeln kann man zusätzlich noch den Zustand wählen: Neu oder Neuwertig. Neuwertige Kleidung ist bereits getragen worden und daher etwas günstiger, aber immernoch in einem super Zustand und wurde natürlich von kindoo gereinigt.

Besonders nett fand ich, dass gleich noch dazu passende Produkte vorgeschlagen werden!

Ab 29 € ist der Versand übrigens kostenlos!

Unser Paket kam innerhalb von 2 Tagen bei uns an und wurde von Minnie voller Freude ausgepackt.

Ist das Schäfchen nicht niedlich??

Die Klamotten in dem Paket waren in schönes Seidenpapier eingeschlagen und mit dem „kindoo Frische-Siegel“ verschlossen.

Neben der Kleidung gab es jede Menge hilfreiche Informationen, eine genaue Auflistung der gemieteten Stücke und ein Rücksendeaufkleber. Damit kann man nach Ablauf des Mietzeitraums das Paket kostenfrei wieder zurückschicken. (Für vergessliche Menschen: 3 Tage vor Ablauf des Mietzeitraums bekommt man eine Erinnerungs-E-Mail ;).)

Und hier ist nun der Inhalt unseres Paketes! Ich habe mich für ein paar wunderschöne Stücke in Rot und Grau entschieden.

Außerdem wanderte noch ein tolles Kleid mit soooo niedlichen Äpfelchen in unser Paket:


Die Sachen rochen angenehm neutral und waren mit kleinen Hersteller-Schildchen versehen. Ich habe sie alle einmal durchgewaschen und dann von Minnie testen lassen.

Das T-Shirt von Noukies ist einfach so weich! Und passt super! Das war ihr Liebling, das mit dem „Bärschchen“…

Kletter – und tobetauglich waren alle Sachen auf jeden Fall!

Ich fand ja das Röckchen supersüß! So über einer Leggings sieht das einfach total schick aus.

Von dem schönen Apfel-Kleid gibt es irgendwie kein Trage-Foto… Aber seid versichert: Auch darin sah Minnie wunderhübsch aus 🙂 .

(Es ist richtig ungewohnt, Minnie mal in Rock oder Kleid zu sehen. Bisher hat sie eher Hosen getragen, einfach weil es praktischer ist. In Zukunft werden aber auf jeden Fall einige solcher Kleidungsstücke bei uns einziehen!)

 

Unsere gemieteten Klamotten haben bei meinen Freundinnen einige Fragen aufgeworfen.

  • Die häufigste war: Und was passiert, wenn mal eine Sache kaputt geht oder einen Fleck bekommt? Bei Kleinkindern ist das ja nicht so unwahrscheinlich…
    • Kein Problem: Bei kindoo.de gibt es eine „Rundum-Sorglos-Garantie für Flecken und Co.“  Die Klamotten werden einfach ganz normal mit zurückgeschickt. Es entstehen keine Extrakosten!
    • Nur für verloren gegangene Teile wird der Restwert berechnet… eigentlich klar…
    • Waschen brauche ich die Sachen nicht vor der Rückgabe, bei kindoo werden alle Teile vor dem erneuten Versand sowieso nochmal gereinigt.
  • Was ist, wenn ein bestelltes Teil zu groß oder zu klein ist, oder überhaupt nicht gefällt? Muss ich dann trotzdem die 4-Wochen Miete zahlen?
    • Nein! Innerhalb der ersten 14 Tage gibt es eine „Geld-zurück-Garantie“. Ich schicke das Teil einfach zurück und bekomme den Mietpreis erstattet.
  • Kann ich die Sachen auch länger als 4 Wochen behalten?
    • Ja! Die Mindestmietdauer sind 4 Wochen, danach wird tagesgenau abgerechnet (Mietpreis/28 = Tagespreis).
  • Wenn ich ein Teil ganz behalten möchte, geht das auch?
    • Natürlich. In meinem Kundenbereich habe ich eine Übersicht über die gemieteten Produkte. Dort kann ich jedes dieser Teile auch jederzeit direkt kaufen. Die bereits gezahlte Miete wird mir dabei immer abgezogen. Nach einiger Zeit ist der Restwert auf 0 € und das Stück gehört mir. Ich zahle also nie mehr, als den ursprünglichen normalen Einzelhandelspreis.

 

  • Lohnt sich das Mieten denn überhaupt?
    • Wer viel Wert auf hochwertige Kleidung legt (und bei kindoo gibt es hauptsächlich hochwertige Kleidung), die zudem auch noch aktuell sein soll, der findet hier immer die passenden Stücke. Was nicht mehr passt, wird einfach zurückgeschickt. Und jeder, der ein kleines Kind hat, weiss, wie schnell das mit dem rauswachsen gehen kann…
    • Für Menschen, die etwas mehr aufs Geld achten müssen, ist kindoo zB. für Saison-Kleidungsstücke wie Schnee-Anzüge, Bade-Kleidung oder Regen-Kleidung eine gute Möglichkeit.
    • Wer sich Markenkleidung nicht leisten kann, aber trotzdem für besondere Anlässe ein schönes Outfit haben möchte, der findet bei kindoo zB. Taufkleider (sogar Taufkissen!) oder andere festliche Kleidungsstücke. Auch für ein Fotoshooting kann man relativ günstig ein tolles Set zusammenstellen.

Ich habe bei kindoo sogar die Rucksäcke von Affenzahn zum Verleih gefunden:

Oder vielleicht für den Urlaub ein Aufräumsack?

 

Mein Fazit:

Bei kindoo kann man hochwertige Markenkleidung schnell und einfach mieten. Der Shop ist einfach und übersichtlich aufgebaut und alle Kleidungsstücke sind schön beschrieben. Das Verleihprinzip funktioniert sehr gut, auch die Rückgabe war kein Problem.

Mir haben die vielen bunten Kleidungsstücke gefallen. Ich mag kräftige Farben an Kinderkleidung sehr gerne. Ohne viel Schnick-Schnack, mit schönem Druck und vor allem: bequem und praktisch muss sie sein.

Minnie haben die Sachen auf jeden Fall sehr gut gefallen. Sie kann seitdem „rot“ sagen und zeigt mir jetzt alle roten Sachen 😉 .

 

Ich würde mir wünschen, dass es im Shop vielleicht noch „Erstlingssets“ zum leihen gibt. Das wäre ja auch eine schöne Geschenkidee für frischgebackene Mütter. Normale Gutscheine sind zwar auch eine schöne Idee, aber zusammen mit einem solchen kleinen (oder auch einem großem Set) wäre das sehr praktisch.

 

PS: Wer den Newsletter von kindoo abonniert erhält einen 10 % Gutschein, Neukunden erhalten nach der Registrierung sogar einen 15 % Gutschein.

Produkttest: EMSA Futtersilo Landhaus

Wir durften das neue Futtersilo „Landhaus“ von EMSA testen und hatten damit großen Spaß!

4-runterklappen

Zunächst ein paar Eckdaten:

  • Größe 15 x 10 x 24 cm
  • witterungsbeständig (UV-beständig und frostfest)
  • aus Polypropylen
  • erhältlich in Grün, Dunkelgrün, Granit, Weiss/Granit und Altblau
  • Für Kleinsingvögel geeignet
  • Kosten ca. 20 €

2016 hat dieses Futterhäuschen den reddot Award, den plus X Award und den IF Design Award gewonnen!

Es sieht aber auch echt niedlich und schick aus!

Was ich besonders schön finde: Auf der Homepage von EMSA werden viele Tipps zum Thema Vogelfütterung gegeben. Von der richtigen Stelle zum Füttern, dem richtigen Zeitpunkt und dem richtigen Futter bis hin zur richtigen Hygiene der Futterstelle steht dort viel Nützliches.

 

Nun aber zur unserem Produkttest:

Das Futtersilo kann auf viele verschiedene Arten für die Vögel angebracht werden. 105ceee969a18b8e59b6fab3eb194f33

Die Schlaufe zum anhängen gehört mit zum Lieferumfang, ebenso ist die Aussparung für den Nagel vorbereitet. Der Stabhalter und der Geländehalter können zusätzlich erworben werden.

5-extra-schlaufe

In unserem Testpaket war der Geländehalter mit enthalten. Dieser Halter wird durch Klettband befestigt, womit er stufenlos in der Länge eingestellt werden kann. Wir haben den Halter um die obere Strebe unserer Sichtschutzwand gewickelt, er kann aber auch an ein Balkongeländer oder ans Regenrohr oder wo immer man möchte, geklebt werden. Der flexible Gummiuntergrund passt sich fast überall schön an und der Halter sitzt superstabil.

Durch das weiche Klettband verursacht er keinerlei Beschädigungen und kann auch immer wieder leicht abgenommen werden.

 

1-anbringen

Wenn der Halter erstmal dran ist, kann das Außengehäuse angebracht werden. Ist die Blümchen-Mutter nicht niedlich? Und leicht zu schrauben geht es damit auch. Für den Aufbau ist keinerlei Werkzeug nötig!

2-hochklappen

Danach kann das gefüllte Futtersilo ganz einfach reingesteckt werden.

3-einfuellen-und-einsetzen

Nun muss nur noch die Öffnung des Futterspenders runtergeklappt werden und *voila* die Vögel können kommen!

Das Futter rutscht automatisch nach und die Fütterung bleibt hygienisch.

 

Das Futtersilo kann für die Reinigung einfach auseinandergenommen werden und darf sogar in die Spülmaschine.

61lzdacgpl__sl1496_

Den ersten heftigen Sturm hat das Futtersilo unbeschadet überstanden. Das Futter im Futtersilo ist fast komplett trocken geblieben und das Landhaus selber steht immer noch grade und völlig unbeeindruckt von dem Wind. Das Futter sollte allerdings nach solch regnerischem Wetter öfter mal ausgetauscht werden. Bei uns haben die Samen nach 2 Wochen angefangen zu keimen und verstopften dadurch das Silo…

Bis jetzt konnten wir Rotkehlchen und Grünfinken beobachten. Amseln würden auch gerne etwas von dem Futter abhaben, für die ist die Öffnung, bzw. die Sitzgelegenheit dort aber zu klein. Auch die kleineren Vögel bleiben nicht gemütlich dort sitzen, sondern fliegen nur kurz ran, schnappen sich einen Bissen und fliegen wieder in Sicherheit.

 

 

Minnie möchte im Moment nicht mehr in ihrem Kinderstuhl sitzen, sondern lieber direkt auf dem Stuhl am Fenster. Da kann sie dann nämlich genau auf das Futtersilo schauen 😉 .

Jeder Vogel wird mit lautem Juchzen begrüßt. Glücklicherweise können das die kleinen gefiederten Freunde nicht hören, sonst würden sie vor Schreck gleich weiterfliegen.

Wir nutzen im Moment eine Futtermischung aus dem Zoo-Geschäft, aber ich werde noch mal eine eigene Mischung ausprobieren um so vielleicht gezielt andere und mehr Vögel anzulocken! Bisher waren es doch recht wenige, die sich an das Häuschen getraut haben.

 

Ich weiss jetzt auf jeden Fall viel mehr über die einheimischen Vögel und über Vogelfütterung im allgemeinen. Der Test hat uns sehr gut gefallen!

 

Wir werden das Futtersilo noch ein paar Wochen stehen lassen und dann bis zum Herbst wieder abbauen.

Ab September werden wir es wieder aufbauen und dann ein bisschen „Werbung“ dafür betreiben. Mit ein paar gut sichtbaren Meisenknödeln oder kleinen Schälchen mit leckerem Futter in der Nähe sollten wir es schaffen, mehr gefiederte Besucher zu unserem Häuschen anzulocken.

Im Moment habe ich das Futtersilo in unsere uralte Hecke eingebaut. Dort sind die Vögel etwas ungestörter und geschützter und können die Futtermöglichkeit in Ruhe erkunden.

 

Demnächst werden wir noch eine Vogeltränke, bzw. ein Vogelbad anschaffen, damit unser Garten noch vogelfreundlicher wird.

Bisher habe ich aber noch kein schönes gefunden. Habt ihr da vielleicht einen Tipp für mich?

Pampers Club APP

Heute möchte ich euch gerne eine App empfehlen, die ich vorab testen durfte: Die Pampers Club APP.

pampers_club_app1

Mit dieser kostenlosen App sammelt man sich Windel für Windel zu tollen Wunsch-Prämien.

Das Prinzip ist ganz einfach:

Ihr braucht nur den Kassenbon fotografieren und in der App hochladen. Für jedes gekaufte Pampers-Produkt (wie Windeln oder Feuchttücher) erhält man Herzen gutgeschrieben und zwar für jeden ausgegebenen Euro 10 Herzen. Für ein Paket für 8,99 € gibt es also 90 Herzen, denn es wird aufgerundet!

Als Willkommensbonus gibt es 500 Herzen für den ersten Kassenbon. Zum Geburtstag des Kindes gibt es nochmal 100 Herzen gutgeschrieben!

Der Kassenbon muss innerhalb von 30 Tagen eingescannt werden und wird dann auf Lesbarkeit geprüft und die Herzen gutgeschrieben. Der Bon muss komplett fotografiert werden, sonst bekommt man eine Nachricht und muss nachbessern.

pampers_app2

Mit dem orangen Kamerasymbol gelangt man direkt zum Fotografieren.

 

Im Moment gibt es einige Spielzeuge von Haba, Zeitschriftenabos oder Foto-Prämien oder man kann die Herzen auch spenden zB. an wellcome oder dem Deutschen Roten Kreuz.

Es ist möglich, mehrere Prämien zu bestellen oder die Herzen über einen längeren Zeitraum zu sammeln.

 

Mein Fazit:

Ich durfte die App vorzeitig testen und finde sie sehr benutzerfreundlich. Das herunterladen ging sehr einfach und auch die Bedienung funktioniert super. Der eingescannte Kassenbon wird überprüft, bevor die Herzen freigegeben werden. Das fotografieren ist manchmal etwas kniffelig, da der ganze Kassenbon mit auf das Bild muss. Bei längeren Bons ist das schwierig, es soll ja auch noch lesbar sein. Wird der Kassenbon abgelehnt, bekommt man eine Nachricht und kann ihn dann erneut einreichen.

Wie ich gesehen habe, gibt es auch Rabatt-Coupons für Feuchttücher oder Windeln. Diese Prämie ist für mich persönlich aber uninteressant, da ich im Pampers Club bin und dort auch Rabatt-Gutscheine zugeschickt bekomme. Außerdem habe ich immer genug von DM, Rossmann und Co. hier.

Die anderen Prämien finde ich generell interessant, allerdings sind hauptsächlich Spielsachen für Kleinkinder bis ca. 1 Jahr im Katalog. Das sollte noch etwas nachgebessert werden.

Für Mütter mit Neugeborenen direkt von Geburt ist die App meiner Meinung nach eine schöne Sache, denn es sammeln sich ja doch einige Kassenbons mit Windeln und co. an.

Gut finde ich, das man überall Herzen sammeln kann. Man ist also nicht an einen bestimmten Händler gebunden und es funktioniert sogar bei online gekauften Produkten.

Das gutschreiben der Herzen hat bei mir sehr schnell und problemlos funktioniert.

Alles in allem finde ich die Pampers Club App sehr gelungen. Wer sowieso Pampers benutzt, kann hier noch ein paar nette Kleinigkeiten geschenkt bekommen oder eben etwas spenden.

Unklar ist für mich nur noch, wie lange man die Herzen sammeln kann und wie sichergestellt wird, dass die Bons nicht mehrfach genutzt werden (zB. von verschiedenen Nutzern).

—————————————————–

Was sagt ihr zu solchen Apps? Welche nutzt ihr?

—————————————————–

Die App ist hier für Android und ITunes erhältlich.

Fremdeln, Klammern, Trennungsangst – Buchrezension + Verlosung

buch

Heute möchte ich euch gerne ein neues Buch aus dem Trias  Verlag vorstellen „Fremdeln, Klammern, Trennungsangst – So helfen Sie Ihrem Kind liebevoll beim loslassen“.

Das Buch stammt von Elizabeth Pantley, welche auch schon das von mir sehr geliebte Buch : „Schlafen statt schreien“ geschrieben hat. In diesem Buch geht es nun um das Thema Trennungen vom Kind und die vielleicht damit verbundene Trennungsangst.

 

Ich denke, jeder hat schon eine Situation erlebt, in der man das kleine Kind auf den Arm einer anderen Person gegeben hat und dieses dann laut und panisch anfing zu weinen. Meistens wird das Kind dann schnell wieder zurück zur Mutter gereicht. Dieses Fremdeln tritt etwa im zweiten Lebenshalbjahr auf und kann auch schon mal beim sonst so geliebten Papa oder der Oma passieren. Diese reagieren dann oftmals verletzt und können die plötzliche „Abneigung“ des Kindes nicht verstehen.

Das Kind zeigt dabei ein völlig normales Verhalten, es ist dann nämlich erstmals in der Lage, zwischen vertrauten und unvertrauten Personen zu unterscheiden.

bild-2

Im späteren Leben kann es immer wieder zu Situationen kommen, in denen man sich für kurze oder längere Zeit vom Kind trennen muss. Sei es, weil man wieder anfängt zu arbeiten, man mal etwas zu zweit oder mit Freunden unternehmen möchte, oder vielleicht sogar ins Krankenhaus muss oder in den Urlaub fahren möchte.

Die Trennungsangst kann auch bei älteren Kindern auftreten und obwohl man diesen eine Sache besser erklären kann als eben einem Säugling, so kann das Kind doch verängstigt und verstört sein durch eine plötzliche Abwesenheit der vertrautesten Person.

In diesem (sehr niedlich illustrierten) Buch werden verschiedene Tipps, Möglichkeiten und praktische Übungen aufgezeigt, wie man mit Trennungssituationen besser umgehen kann.

Dabei geht es nicht nur um die Angst der Kinder, nein auch viele Mütter oder Väter tun sich schwer damit, das Kind bei einer anderen Person zu lassen. Auch dafür gibt es einige Ratschläge und (was ich besonders schön fand) immer wieder Beispiele aus Testfamilien.

Ich selber war ja im November 3 Tage alleine im Urlaub und auch ich habe mich schwer getan mit der Trennung. Ich musste mir erst klarwerden, das sich zwar niemand so um mein Kind kümmern kann, wie ich es eben tue, aber dass das trotzdem ok ist. Kinder können schon in dem Alter diese Unterschiede erkennen und akzeptieren.

Ich hatte für die Lütte (und für mich…) ein kleines Fotoeinsteckalbum vorbereitet und mit verschiedenen Bildern gefüllt. Von mir, von Schatzi, von ihr beim Schaukeln, von ihrer Lieblingspuppe, den Katzen und der restlichen bekannten Verwandtschaft. Das Buch haben wir in den Wochen immer wieder angesehen und auch während meiner Abwesenheit hat sie es sich gerne mit Schatzi angeschaut.

Im Endeffekt ist Schatzi mit der Lütten ganz prima klar gekommen und die Bindung zwischen ihnen ist nochmal viel stärker geworden!

Meine Erfahrung zeigt: Je ruhiger und zuversichtlicher man selbst mit einer Trennung umgeht, umso gelassener ist auch das Kind.

 

Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen! Es ist liebevoll geschrieben und kann sicher vielen Kindern (und Müttern) mit Trennungsangst ein Stück weit helfen.

Das Buch ist im Trias Verlag erschienen und kann zB. hier für 14,99 € erworben werden.

 

Für euch habe ich nun noch eine kleine Verlosung und zwar verlose ich ein Exemplar dieses Buches!

Wer mitmachen möchte, hinterlässt mir bitte bis zum 31.12.2016 23.59 Uhr einen Kommentar unter diesem Bericht mit seiner Mailadresse.

Ich versende nur nach Deutschland…

 

Liebe Grüße

 

Kaya

Partyzubehör für JGA

Für den Junggesellinnenabschied meiner Freundin habe ich mit Party-Discount einen tollen Sponsor gefunden, der uns mit einigen Schminkartikeln unterstützt hat.

Da ich jetzt endlich ein paar Bilder bekommen habe, möchte ich euch noch von dem Tag etwas berichten:

Bei bestem Wetter hatten wir viel Spaß auf dem JGA, auch wenn ich selber krankheitsbedingt nicht lange dort geblieben bin…

20160505_9282

Die Braut wurde über eine kleine Schnitzeljagd zu uns gelotst. In der Zwischenzeit haben wir uns alle als Schurken verkleidet.

Das erste, was wir ausprobiert haben, waren diese Bärte hier:

bartkarte--schwarz---braun---rot---grau--6-stck-

20160505_9155

Sie sind schnell und einfach aufzukleben (selbstklebend) und haben in der Wartezeit auf die „Braut in Spe“ schon für einige Lacher gesorgt (bei uns und bei den Passanten 😉 ). Natürlich sind sie auf den ersten Blick als „falsche Bärte“ zu erkennen, aber sie sehen witzig aus und halten auch ziemlich gut. Und sie lassen sich auch gut wieder ablösen.

 

20160505_9277

Sehr positiv überrascht hat mich dann das 4er Set Tattoos Narben & Wunden. Die Anwendung war kinderleicht: Anfeuchten – auf die gewählte Stelle legen – Rückseite abziehen (Wie damals mit den Bravo-Tattoos 😉 ) Die „Wunde“ sah am Oberarm wirklich ziemlich echt aus! Hätte sie das Tattoo abends noch in der Disko offen getragen, wäre ihr bestimmt „Erste Hilfe“ angeboten worden.

 

(Das Theaterblut aus dem Paket haben wir an dem Tag leider nicht mehr ausprobiert. Wenn es aber ebenso gut wie die anderen ausprobierten Produkte aus dem Shop ist, wird es an Halloween sicher gute Dienste leisten.

Was wir ebenfalls noch nicht getestet haben, ist das Schminkset Tarnung und Action. Es war an dem Tag einfach zu warm und wir hatten uns ein bisschen in der Zeit verschätzt. Für lange Schminken bleib leider keine Zeit mehr übrig. Das Set enthält 4 Farben Aqua-Make-up, Schwämmchen, Pinsel und eine kurze Schritt-für-Schritt Anleitung. Ein Set reicht für ca. 40 Anwendungen. Auch hier freue ich mich auf Halloween. )

KFA1297012_ActionTarnung

Auf der Homepage gibt es einige tolle Anleitungen und Schminktipps, das hat mir besonders gut gefallen. Hier wird zB. die Anleitung für ein Reptil oder einen Tiger gezeigt oder auch für einen fiesen Zombie.  Halloween ist ja nicht mehr fern…

tiger_stimmung

Praktischerweise werden gleich alle benötigten Materialien aufgeführt und man kann sie mit einem Klick alle in den Warenkorb legen.

Ich kann den party-Discount nur empfehlen, sie haben wirklich für alle Gelegenheiten das passende Zubehör.

………………………

Ein weiterer Sponsor war Kleiner Feigling. Für ein geringes Entgelt kann man auf Nachfrage ein Partyset bestellen. Hier waren neben einem LKW, Feuerzeugen, Kulis und einem Ringordner auch ein paar Masken und einige Tröten enthalten.

Wer möchte, kann in dem Online-Shop auch verschiedene Party-Pakete mit den beliebten Fläschchen bestellen. Dort sind dann 36 Flaschen à 0,02 l enthalten plus ein paar Goodies. Es ist sogar möglich, ohne Aufpreis ein eigenes Bild mit auf den Karton drucken zu lassen.

20160505_9230

PROST!!

 

 

 

 

 

 

Mit vereinten Kräften ist es unserer Braut in Spe dann auch gelungen, alle Schurken zu besiegen!

20160505_915120160505_9173

 

IMG-20160506-WA0001

 

Danach begann der gemütliche Teil…

20160505_9216

Ich danke unseren Sponsoren, dass Sie uns so nett unterstützt haben. Es war ein toller Tag, der wie ich weiss, der Hauptperson auch sehr gut gefallen hat. Sie hat auf jeden Fall viel zu lachen gehabt…

Buchrezension: Was Lotta alles kann

Beim Trias Verlag ist Anfang des Jahres ein neues Buch erschienen: „Was Lotta alles kann – Das Baby-Entwicklungsbuch von 0 bis 3 Jahre“ von Aylin Lenbet.

44137764z

Nachdem ich von dem Buch „Schlafen statt schreien“ schon so begeistert war (hier nachzulesen), habe ich mich sehr gefreut, dieses neue Buch zu lesen.

 

Als ich das Buch bekommen habe (vor ein paar Wochen), steckten wir grade in einer sehr schwierigen Phase. Die Lütte schien total unzufrieden mit sich und der Welt zu sein. Ich konnte ihr nichts recht machen. Der Schlaf wurde wieder schlechter, tagsüber konnte ich sie kaum absetzen, das Spielzeug war doof und Essen mochte sie auch nicht wirklich.

Ich weiss ja nicht, wie es euch geht, aber ich habe immer im Kopf „Ein glückliches Baby weint nicht“ und das kriege ich so leicht auch nicht raus.

„–> Der Fehler muss also bei mir liegen, irgendwas muss ich falsch machen, denn warum ist die Lütte sonst so unzufrieden??“

Ich war verzweifelt, genervt und habe ein paar mal ziemlich geweint, weil ich einfach nicht mehr weiter wusste.

 

Dann habe ich es irgendwann geschafft, dieses Buch zu lesen und auch dabei habe ich geweint. Allerdings auch viel gelacht (–> leise, damit das Kind nicht aufwacht #heiligerBabySchlaf 😉 ), denn das Buch ist einfach nur niedlich und manchmal genau auf unsere damalige Situation passend geschrieben…

 

Es geht in dem Buch um die Entwicklung des Kindes in den ersten 3 Jahren. Davon gibt es wahrscheinlich sehr viele Ratgeber auf dem Markt. Ist ja nunmal keine einfache Zeit für Eltern.

„Was Lotta alles kann“ ist ein wenig anders als alle, die ich bisher kannte, geschrieben. Mit einem Augenzwinkern werden hier die verschiedenen Situationen erläutert und Hilfestellungen gegeben. Es gibt hier keine Maßtabellen, keine Listen und keine Pläne zum abhaken. Stattdessen schöne Überschriften wie „Vertrauen statt Angst“, „Wo war nochmal der Abschaltknopf?“ und „Kinder sind niemals unsere Gegner“.

Was ich besonders schön fand: In dem Buch begleiten wir eine fiktive Familie, nämlich die Eltern von Lotta, über die ersten 3 Jahre. Immer zwischendurch bekommen wir einen Einblick in ihr Familienleben. Es wird von dem ersten Zusammenwachsen als Familie erzählt, den ersten Probleme beim Stillen, Füttern, Wickeln, man erlebt die Entwicklung von Lotta und ihren Eltern mit – eben der ganz normale Familienalltag. (fast wie in einem Blog 😉 )

 

Ich habe mich sehr in diesen Beschreibungen wiedergefunden. Das hat mir einen großen Teil der Sicherheit wiedergegeben. Es hat mich bestärkt, mehr auf mein Bauchgefühl zu hören und den Fehler nicht immer bei mir zu suchen.

Manchmal ist die Lütte eben schlecht drauf. Punkt.

 

Das Buch „Was Lotta alles kann“ gibt es für ca. 25 € zB. hier. Und hier könnt ihr ein bisschen ins Buch reinschnuppern (Allerdings in die Kindle-Edition. Das echte Buch ist noch etwas farbiger und schöner!).

 

Ich fand es super und habe viel Spaß beim lesen gehabt. Das Buch ist leicht zu lesen und schön gestaltet.

Wer die Entwicklung seines Babys anhand von Tabellen und Maßeinheiten einordnet, der wird hier nicht fündig werden.

Allen anderen, die ihr Kind einfach nur verstehen wollen, lege ich dieses Buch ans Herz!

 

 

Ich freue mich auf die nächste Zeit mit der Lütten und werde jetzt das Kapitel „Alleskönner 13 – 24 Monate – Ab jetzt mische ich mit“ nochmal genau lesen – bis die Lütte aufwacht!

 

Bis dann!!!

Kaya

Wir haben getestet – Kilenda Mietkleidung für Kinder

2015 gab es bei mama-notes einen tollen Gutschein für Kilenda zu gewinnen.

Kilenda? Hat mir auch erst nichts gesagt. Es hörte sich aber interessant an, Kinderkleidung monatlich mieten und dann einfach zurückschicken.

Und tatsächlich habe ich dann auch gewonnen!! (Und den Gutschein dann in dem ganzen Trubel um Weihnachten fast vergessen…)

 

Jetzt beim aufräumen des Mailfachs habe ich ihn wiedergefunden. Da die Lütte neue Schlafanzüge in Größe 80 (80!!!) brauchte, habe ich mir den Shop mal genauer angesehen.

Das Prinzip ist einfach: Ich packe mir Klamotten in den Warenkorb, bekomme sie in einem Paket nach Hause geschickt und wenn sie zu klein geworden sind oder nicht mehr passen, schicke ich sie zurück. Dafür zahle ich einen monatlichen Mietpreis pro Kleidungsstück. Wenn mir etwas gefällt, behalte ich es länger und nach einiger Zeit (steht immer dabei, hier 7 Monate, bis zum Einkaufspreis) gehört es mir ganz. Wenn etwas kaputt geht oder Flecken hat, zahle ich nichts extra, wenn ich etwas verliere, zahle ich die Differenz zum Einkaufspreis. Ab 15 € ist es versandkostenfrei.

 

Los geht’s:

 

Der Shop ist sehr übersichtlich und hübsch gestaltet. Man kann entweder genau nach einem Kleidungsstück (Hosen, Kleider, Schlafanzüge) in einer bestimmten Größe suchen oder aber auch alle Sachen in zB Größe 80 anzeigen lassen.

Sie haben auch schöne Kleider für besondere Anlässe wie Taufe, Hochzeit oder einfach mal so:

Kilenda für besondere Anlässe

In der Liste sieht man gleich, was das Stück pro Monat kostet. Man mietet erst immer für einen Monat, danach wird tagesgenau abgerechnet.

Hat man sich ein Stück ausgesucht, bekommt man noch genauere Informationen darüber. Wie in einem normalen Online-Shop eben. Manchmal kann man noch den Zustand auswählen, denn nicht alle Kleidungsstücke sind neu, sondern eben einige auch „wie neu“. Das ist einer der Hauptgedanken von Kilenda, Kleidung soll mehrfach getragen werden und so die Umwelt schonen.

 

Hummel Jumpsuit

 

Ich habe mir also mein Paket fertiggepackt und nach 2 Tagen war es schon da!

page

Insgesamt habe ich mir 9 Teile für 19,97 € bestellt. Die meisten Teile waren noch neu, da musste ich dann doch glatt die Schildchen abschneiden 😉 . Die anderen Sachen sahen wirklich tadellos aus, sie rochen leicht nach Waschmittel und ich konnte keine Abnutzungsspuren erkennen.

Alle Teile waren einzeln in Plastiktüten eingepackt. Das fand ich persönlich für die Umwelt nicht so toll, aber so ist es eben für das packen einfacher…

 

Super fand ich es, dass noch eine Übersicht mit Bildern und Größen dabei gewesen ist. So finde ich schnell alles wieder fürs zurückschicken.

Wer diese Liste verliert, kann auch online in seinen Kleiderschrank schauen. Dort ist auch noch einmal alles genau aufgelistet.

Kilenda Kleiderschrank

Im Shop sind alle möglichen hochwertigen Marken zu finden, wie Lego, Finkid, Hummel, Bellybutton, Kanz, Joules, Steiff und noch viele mehr! Das günstigste Produkt war ein Nickytuch von Kanz für 0,49 € oder ein Body von Name it für 0,43 € und das teuerste ein Schneeanzug von Finkid für 27,99 € (der kostet neu auch über 100 €).

Ich habe die Sachen zuhause erst mal gewaschen und dann gleich angezogen. Ich liebe diesen Jumpsuit! Er ist schön weich und kuschelig und steht der Lütten soooo gut! Und er passt in Größe 80 (*schluck 80, mein Baby wird groß!)

 

IMG_0537

 

Mein Fazit:

Ich finde, das ist generell eine sehr schöne Idee, die auch gut umgesetzt ist. Wer Wert auf hochwertige Markenkleidung legt und keine Lust hat, die Sachen danach wieder auf dem Flohmarkt oder so zu verkaufen, ist hier sicher sehr gut mit bedient.

Für mich persönlich ist es aber eher nicht so geeignet. Ich gehe gerne auf Flohmärkten bummeln oder shoppe auf eba.y oder so. Da zahle ich für einen Body auch nur 0,50 € – 2 €. Gut er ist dann nicht von Steiff, aber vielleicht von H&M und immer noch sehr gut erhalten.

Ich könnte mir vorstellen, dass ich den Shop nochmal nutze, wenn ich etwas für einen besonderen Anlass benötige. Ein schönes Kleid, oder auch vielleicht einen wirklich warmen Schneeanzug für die Winterferien.

Einen Verbesserungsvorschlag hätte ich noch: Man sieht im Shop nur die Kleidung, die aktuell im Lager vorrätig ist. Es wäre vielleicht schön, wenn ich auch die anderen Sachen sehen könnte, oder die anderen Größen. Dann könnte ich mir eine Wunschliste damit anlegen. Vielleicht könnte man mich sogar benachrichtigen, wenn diese Sachen dann wieder verfügbar wären.

Insgesamt aber sehr schön!

Daher gebe ich 4 von 5 Punkten!

 

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit solchen Vermietungen gemacht?

 

Wenn ihr Kilenda einmal ausprobieren möchtet, habe ich hier 2 Gutscheine à 10 € zum testen für euch! (Nur für Neukunden) Schreibt mir einfach in den Kommentar, dann schicke ich euch den Code!

Schlafen statt schreien – ein Zwischenbericht + Verlosung

Es ist kurz vor 7 Uhr morgens an Heiligabend. Die Lütte schläft noch, ich bin wach. Endlich etwas Zeit für mich. Da ich viele Fragen bekommen habe, möchte ich ein bisschen auf die von mir verwendete Methode eingehen (und es gibt etwas zu gewinnen *freu)

 

Die Lütte war ja schon immer eine schlechte Schläferin. Vielleicht hätte ich von Anfang an mehr drauf achten sollen, dass sie auch mal alleine einschläft, aber es war immer so schön einfach und gemütlich, sie in den Schlaf zu stillen. Ich bin nunmal Anfänger und hatte gehofft, dass sich das irgendwann von selber ändert. Dann war die Lütte 6 Monate alt und es wurde eher schlechter, anstatt besser. Also machte ich mich auf die Suche nach Tipps und Methoden, um ihren Schlaf zu verbessern. Schreien lassen kam für mich nie in Frage, also musste es etwas anderes sein. Und das auch dringend, denn ich war total gereizt und müde, was vor allem dann Schatzi abbekommen hat.

Von der LLL-Beraterin bekam ich den Tipp mit dem Buch „Schlafen statt schreien“ von Elizabeth Pantley. Ich musste beim Lesen dann ganz oft mit dem Kopf nicken. Genauso wie die Autorin es mit ihrem jüngsten Sohn beschrieben hat, geht es bei uns auch zu: Oft aufwachen, nichts außer Brust geht mehr, wenig Schlaf am Tag, Mutti am Rande ihrer Kräfte.  Gespannt habe ich weitergelesen, wie sie es dann endlich geschafft hat, ihn zum schlafen zu bekommen.

 

Schlafen statt schreien

 

Das Buch ist schön geschrieben, mit vielen Erfahrungsberichten von Frauen, die das Buch damals von ihr getestet haben. Es ist ganz grob gesagt in 10 Phasen aufgeteilt und geht von allgemeinen Informationen über das Schlafverhalten von Babys über das Schaffen einer sicheren Schlafumgebung dann hin zur Betrachtung der aktuellen Schlafsituation und zu vielen Tipps und Tricks diese zu verbessern. Um einen eigenen Schlafplan zu entwickeln, werden erst mal Schlafprotokolle geführt, sowohl tagsüber als auch nachts. (Ich hätte nie gedacht, dass der Tagsschlaf so wichtig ist. Aber wenn die Lütte tagsüber ordentlich zum schlafen kommt, ist es nachts auch besser!) Alle Protokolle können auch als Vorlage runtergeladen werden.

Der Schlafplan soll dann regelmäßig überprüft und bei Bedarf auch angepasst werden. Dazu gibt es wieder Vorlagen, die man benutzen kann.

 

Was in dem Buch steht, klingt alles sehr logisch und nachvollziehbar. Es gibt in dem Buch natürlich keinen Geheimtipp, keine Methode bei der das Kind *schnipp* einfach so durchschläft. Aber das Buch gibt verschiedene Wege vor, es werden gute Anregungen gegeben und es ist vor allem sehr liebevoll geschrieben.

 

Mir hat es wieder ein bisschen mehr Ruhe gegeben, eine Hoffnung, dass es damit irgendwann einmal einen besseren Schlaf für uns beide gibt. Und das ganze ohne schreienlassen, in einem Rhythmus, der für uns beide passt.

Im Moment schläft die Lütte schon mal 3 -4 h am Stück, außerdem dreht sie sich nach dem Abdocken in eine ihr bequeme Position und schläft dort ein. Das klappt natürlich nicht immer, aber doch erstaunlich oft. Es wird also!

Für die Lütte wird es jetzt noch ein schönes Kuscheltier geben, welches sie dann hoffentlich als Übergangsobjekt (Wach sein –> schlafen) akzeptiert.

Die Schnuller habe ich wieder aus dem Bett genommen da es damit noch schlechter mit dem Schlafen wurde (Der Schnuller ist dann immer im letzten Moment vor dem Einschlafen rausgefallen und *hopps* war die Lütte wieder wach und hat geweint. Es geht mir jetzt darum, dass sie lernt, ohne nuckeln einzuschlafen und da ist der Schnuller kontraproduktiv). Sie hat ihn eh nur manchmal akzeptiert und meistens nur drauf rumgekaut.

 

 

Heute ist Heiligabend – heute nachmittag fahren wir zu meiner Mama und feiern dort gemütlich das erste Weihnachten der Lütten. Ich freue mich darauf, wenn meine liebevoll ausgewählten Geschenke ausgepackt werden, die Fotokalender sind echt toll geworden und ich liebe es, anderen eine Freude zu machen.

 

Ganz besonders freue ich mich, dass ich ein Exemplar des Buches „Schlafen statt Schreien“ an einen von euch verlosen darf!!

 

Schreibt einfach bis zum 11.01.2016 4.38 Uhr (das ist mein Geburtstag und meine Geburtszeit 🙂 ) einen Kommentar unter diesen Beitrag und sagt mir, für wen ihr dieses Buch haben möchtet.

Bitte schreibt eure Mailadresse dazu, damit ich euch dann auch informieren kann.

(Ich versende nur nach Deutschland…)

 

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Heiligabend und schöne Feiertage!!!

 

Liebe Grüße

 

Kaya

 

PS: Es ist jetzt 7.44 Uhr und die Lütte schläft immernoch alleine in ihrem Bett 🙂

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Villla Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

Babys Reise

Vom Kinderwunsch zum Zwillingsblog

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter

missionwunschkind.wordpress.com/

... und über das Leben mit dem jahrelangen Kinderwunsch, der Zwillingsschwangerschaft und als Frühchenmama

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

Retörtchen

Vater Mutter ICSI - der etwas andere Weg zum Kind

derfeuervogel

Kinderwunsch und ein ganz normales Leben

der anfang ist dunkel

Unsere unendliche Geschichte.