Schlagwort-Archive: durchschlafen

Gefühlsschnipsel – Juli 2017

Im Moment ist es hier ein einziges Auf und Ab der Gefühle.

  • Wir haben uns Mitte Juni entschieden, die kleinste Katze abzugeben. Sie ist zwar schon 8 Jahre alt, aber noch sehr fit und spielfreudig. Unsere anderen beiden Katzen sind schon 13 und 15 und haben keine Lust mehr, mit der Kleinen zu spielen. Ich konnte leider auch nicht mehr so viel Zeit mit ihr verbringen, wie vor der Schwangerschaft. Sie war einfach unausgelastet und ist selbst mir immer mehr aus dem Weg gegangen und hat sich kaum noch streicheln lassen. Das war sehr schmerzhaft zu sehen, also haben wir sie an eine andere Familie vermittelt. Letzte Woche haben wir sie dort hingebracht und sie fehlt mir hier so sehr! Das ist wirklich hart, aber es ist das Beste für die Kleine. Dort bekommt sie mehr Aufmerksamkeit und hat einen Spielkumpel. Die ersten 2 Tage wollte sie dort nichts fressen, trinken oder aufs Klo gehen – das hat Nerven gekostet! Inzwischen ist sie dort aber angekommen und frisst und fängt an, Kontakt aufzunehmen.
  • Gestern ist mir das Handy von Schatzi auf der Straße runtergefallen… Natürlich ist gleich das Display kaputt gegangen. Das Handy liegt jetzt also beim Handy-Doc und wird repariert. Kostet immerhin schlappe 150 €. Nicht eingeplant und echt unpassend.
  • Ich habe schon wieder eine beidseitige Sehnenscheidenentzündung, soll also die Handgelenke ruhig halten. Das ist nicht so einfach mit Kind, Arbeit und Haus. Ich habe Schmerzsalbe, Zink-Leim-Verbände, warme Bäder und Schienen im Einsatz. Bei der Arbeit fehle ich wieder ein paar Tage und im Haushalt kann ich auch nur wenig machen. Außerdem soll ich wenig tragen… schwierig mit einem kleinen Kind. Der Garten wuchert vor sich hin. Da müsste man auch mal richtig durchgehen.

Es gibt aber auch jede Menge positives!

  • Minnie ist zur Zeit sehr fröhlich! Sie lacht und hüpft und springt und tobt. Man kann sich richtig mit ihr unterhalten und zusammen singen. das macht einen Riesenspaß!
  • Sie fängt an, aufs Töpfchen zu gehen. Nachmittags möchte sie immer mal wieder „ohne Windel laufe!“. Manchmal schafft sie es aufs Töpfchen, manchmal kommt ein „Mama – Pipi demacht“. Wir hatten auch schon ein „Mama – Kaka – da!“ Egal, wir machen das ganz entspannt und lassen sie ausprobieren.
  • Die Nächte werden besser. Ich mag es kaum schreiben, aber Minnie hat schon 2 Nächte letzte Woche durchgeschlafen. Von 20.30 bis kurz nach 6 Uhr. In ihrem Bett!! Sie braucht zwar noch ca. 45 Minuten zum einschlafen, aber es klappt mit 1 Milch abends und keiner weiteren nachts sehr gut. Ab und zu fordert sie eine 2. gegen 3-5 Uhr morgens, aber das ist ok. Meistens kommt sie morgens in unser Bett rüber und kuschelt sich an uns. Das ist so schön!

 

Das Haus ist still geworden, ohne die kleine Katze. Sie war mein Baby, seit wir sie 2009 auf einer Tankstelle gefunden haben. Sie kam zum kuscheln und hat bei mir mit im Bett geschlafen. Sie war aber auch die nervigste der Katzen, sehr durchsetzungsstark, besonders wenn sie Futter haben wollte. Hach, ich vermisse sie.

Ich denke aber, es war die richtige Entscheidung. Die beiden „alten“ Katzen sind wieder etwas aufgetaut und kommen öfter an zum kuscheln. Sie wirken allgemein auch etwas entspannter.

 

Im Moment schwanke ich öfter zwischen Weinen und Lachen, das ist anstrengend!

Advertisements

Was für ein schöner Morgen!

Der Blick auf die Uhr verrät: 6.07 Uhr als ich aufwache.

Ich liege alleine im Bett.

Schatzi ist schon zur Arbeit losgefahren, ohne dass ich ihn gehört habe. Die Lütte schläft – und tatsächlich immernoch in ihrem eigenen Bett.

 

Genüsslich strecke ich mich in alle Richtungen. Der Wecker ist für 7 Uhr eingestellt, ich habe also noch ein bisschen Kuschelzeit.

Die Blase meldet ein dringendes Verlangen, schnell schlüpfe ich aus dem Bett, husche leise (LEISE!!!) ins Badezimmer und dann wieder unter die noch kuschelig-warme Bettdecke. Herrlich!

 

Schlafen kann ich allerdings nicht mehr. Ich habe ausgeschlafen… Die Lütte ist gestern Abend schon um 18.30 Uhr ins Bett gegangen, kam noch einmal um kurz nach 22 Uhr und schläft seitdem … auch ich habe danach geschlafen und zwar durchgängig! Ich kann wieder schlafen!!!

 

Nur jetzt eben nicht mehr.

Ich mache das Nachtlicht an, angele mein Buch vom Nachttisch, kuschele mich in die Kissen und lese eine gemütliche halbe Stunde. Dann noch kurz ins Internet und whattsappen und der Tag beginnt entspannt.

 

Um 7 mache ich den Wecker aus, ziehe mich langsam an und höre dann auch schon die Lütte in ihrem Bett singen. Ich hebe sie aus dem Bett, genieße ihren schlafwarmen Körper. Sie kuschelt sich an mich und erzählt mir (anscheinend) von ihrer Nacht. Verstehen kann ich nichts davon, aber ich bin glücklich!

 

Was für ein schöner Morgen!!

Ich wage es kaum zu schreiben…

Heute morgen bin ich aufgewacht und fühlte mich komisch. Irgendwas war anders. Der Blick auf die Uhr sagte mir: 5.15 Uhr.

 

Ich habe ausgeschlafen!!!

 

Die Lütte hat die ganze Nacht lang geschlafen!!!!!!!

Gestern ist sie um kurz nach 19 Uhr eingeschlafen und jetzt um 5.15 Uhr schläft sie immernoch!

Ein schneller Blick in ihr Bett (in ihrem Zimmer!) zeigte mir ein ruhig schlafendes Baby, irgendwo quer im Bett.  Hach…

Schnell aufs Klo gehüpft und dann wieder ins Bett gekuschelt… Herrlich – da fühlt man sich doch gleich besser. Das waren immerhin fast 9 Stunden Schlaf am Stück (!!!!) für mich. Das hatte ich zuletzt vor über 2 Jahren…

 

Ich weiss, dass das jetzt nicht immer so sein wird, aber es ist ein wichtiger Meilenstein! Ich freue mich so… das können garnicht genug Ausrufezeichen sein!!!!!

 

Tag 1 – endlich wieder

Nur für meine Statistik: Heute ist Tag 1. Die Mens ist durchgekommen, es zwickt und ziept weiterhin, aber die Laune ist etwas besser…

 

Die Taufe gestern war sehr schön, auch wenn die Lütte überhaupt nicht in der Kirche stillsitzen wollte und daher mit Schatzi nach 10 Minuten rausgegangen ist wurde. Die beiden sind dann draußen im Kirchengarten spazieren gewesen und haben Enten, Kaninchen und Vögel aufgeschreckt 😉 . Die Lütte freut sich immer total, wenn sie ein Tier sieht und quietscht laut…

 

Danach hat die Lütte mit Schatzi zusammen Mittagsschlaf gemacht und beide haben von 11.30 bis ca. 14.10 Uhr geschlafen!

Ich habe in der Zeit etwas gelesen und dann Bilder für das Photobuch vom ersten Jahr zusammengestellt. Da muss ich aber wohl noch nachsortieren, es sind über 250 Stück in dem Ordner gelandet. Es ist aber auch eins schöner als das andere – wie kann ich da eins weglassen… und Text soll ja auch noch dazu… Puh das wird ein dickes Buch 😉

Nach dem Mittagsschlaf war die Lütte bester Laune und wir sind zurück zur Taufgesellschaft gelaufen. Bei Kaffee und Kuchen haben wir uns gut unterhalten und die Lütte hat mit dem Täufling (nur 2 Monate jünger) gut gespielt und den Rest der Gäste unterhalten. Zudem haben wir noch lecker thailändisches Essen mitbekommen (die Mama ist Thailänderin), so war auch das Abendbrot (und das von heute) gesichert.

 

Die Nacht zu heute war ziemlich ruhig. Die Lütte hat die meiste Zeit mit meinem Arm im Arm geschlafen. Da ich aber auch schlafen konnte, war das ok. Sie ist nachts nur 1 -2 x aufgewacht, hat den Arm wieder gesucht und dann weitergeschlafen. Eine Flasche nimmt sie nachts nicht mehr, höchstens etwas Wasser.

 

Mal schauen, was diese Woche bringt! Heute soll mein Handy kommen,  außerdem warte ich auf 2 Pakete, das Kinderturnen fängt wieder an und auch der Singkreis startet am Mittwoch. Außerdem habe ich noch ein schönes Buch zur Rezension, was ich vorstellen möchte, dazu muss ich aber noch etwas Zeit finden.

 

Heute abend bin ich erstmal im Schmidts Tivoli, bei Nicole Jäger, da bin ich auch schon sehr gespannt! Und ich habe endlich mal wieder etwas Zeit mit meiner kleinen Schwester, die kommt nämlich mit!

 

Eine schöne Woche euch allen!!!

 

Eure etwas besser gelaunte Kaya

Ein neuer Rekord!!!

Gestern hat die Lütte erst ENDLOS gebraucht, um einzuschlafen. Um 19 Uhr hat sie deutliche Müdigkeitsanzeichen gezeigt, daher ging es ins Bett mit ner Flasche Milch. Die hat sie superschnell ausgetrunken und ist danach dann munter durchs Bett geturnt.

Ich habe sie machen lassen und sie nur ab und zu wieder hingelegt und ihr „Gute Nacht“ gesagt. Ansonsten habe ich daneben gelegen und abgewartet. Und gewartet. Und gewartet.

Irgendwann wurde sie dann echt müde und damit auch gnatschig. Irgendwann fing sie dann vor lauter Müdigkeit an zu weinen.

Als es schlimmer wurde, habe ich sie doch gestillt. Sofort hat sich ihr Körper entspannt und sie wirkte total erleichtert. Nach kurzem stillen habe ich sie abgedockt und sie hat sich zur Seite weg gedreht. Dann hat sie sich noch ein bisschen zurechtgewurschtelt und ist dann auf dem Bauch eingeschlafen. Da war es ca. 20.30 Uhr.

Um 1.33 Uhr bin ich wieder wach geworden und musste aufs Klo. Ich habe es wieder ins Bett geschafft, ohne sie aufzuwecken…

 

Die Lütte hat dann tatsächlich bis um 4.40 Uhr (!!!!!!!) geschlafen. Das sind fast 8 Stunden!!! Am Stück!!!!!! Boah, das ist doppelt so viel, wie sie längstens geschafft hatte!!!

 

Damit hat die Lütte mit 15 Monaten und 4 Tagen das erste mal durchgeschlafen (Laut Definition über 5 Stunden…)!!

 

(Ich habe sie dann noch gestillt und sie hat bis 8 Uhr weiter geschlafen. Auf dem Bauch. Ganz ruhig. Ich bin um 7 Uhr aufgestanden und habe ein bisschen gelesen und einen Tee in Ruhe getrunken. Hach war das schön!)

 

Mein Baby wird groß!

 

sinsys blog

Kinderwunsch, Alltag und Leben mit PCO

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unseren Wunschkindern

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Lottes Motterleben

Geschichten, Gedanken, Kinderkram

tanteoeko

Tante Öko - der Name ist Programm...auch und gerade in unserer KiWu-Zeit...und erst recht danach:)

believe

zwischen Kinderwunsch und Low Carb

Unter dem Regenbogen

Just another Baby Blog

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Bestellung beim Storch

mein Weg durch die Kinderwunschzeit

abenteuerhausundkind

Unser Weg zu Traumhaus und Babyglück

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Der Stepvogel

Gehüpft wird immer!

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Mit Hilfe einer Leihmutter zum Wunschkind

Von den ersten Schritten bis zum großen Glück

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter | (Über-)Leben mit Zwillingen

missionwunschkind.wordpress.com/

WIR SIND UMGEZOGEN! Aktuelles von uns auf www.doppelte-ueberraschung.de

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

Sie sind ja noch jung

wishin'n'hopin' - unser nach 5 Jahren nun endlich erfüllter Kinderwunsch

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht