Schlagwort-Archive: Papa passt aufs Kleinkind auf

Gewissensbisse…

Heute ist Donnerstag.

Am Sonntag wollte ich eigentlich losfahren. Alleine. Bis Mittwoch. Schon seit fast einem Jahr freue ich mich darauf. Geplant ist ein Spieletreffen mit ca. 300 Personen in einem schönen Hotel, ca. 4 Stunden entfernt. Ein paar Tage rauskommen, ausschlafen, gut essen, interessante Leute kennenlernen, Brettspiele spielen und Zeit für meine Mutter und meine Schwester haben.

Geplant war, dass Schatzi Urlaub hat (der auch schon genehmigt ist), die Lütte vormittags zur Tagesmutter geht und nachmittags und nachts betreut er sie dann alleine.

Ich wollte alles vorbereiten: einkaufen, Listen schreiben, Klamotten rauslegen, Wäsche machen – damit er es so einfach wie möglich hat.

 

Gestern meinte Schatzi, dass er das irgendwie nicht für so eine gute Idee hält… Erstmal die lange Fahrt alleine hin und zurück, dann er alleine mit der Lütten usw. Damit kommt er GESTERN an! Ich meine, er weiss dass schon seit fast einem Jahr. Er hat keine Fragen gestellt, sich nicht mal mit mir zusammengesetzt und alles besprochen… Es war immer mal wieder Thema und ich habe gesagt, dass ich alles vorbereite und es kamen nie Bedenken und jetzt so ein Satz.

Wir haben gestern dann noch kurz darüber gesprochen, aber so richtig überzeugt wirkt er nicht. Er meinte zwar dass er das schon irgendwie hinkriegt, aber er macht sich Sorgen.

 

Und JETZT????

Sitze ich hier quasi schon auf gepackten Koffern, mit einem bezahltem Hotel und einer riesen Vorfreude im Bauch und zweifle an meinem Plan.

Ist es noch zu früh? Ist die Lütte noch nicht alt genug??? Sie ist jetzt (bzw. am Sonntag) 20 Monate alt. Normalerweise kommt Schatzi sehr gut mit ihr aus. Er hat sie immer mal wieder ins Bett gebracht oder ist stundenweise mit ihr alleine gewesen. So eine lange Zeit noch nicht, aber ich dachte mir, sie ist ja zuhause, Schatzi ist da, sie geht normal zur Tagesmutter, das wird schon gut gehen. Und ganz zur Not bin ich ja innerhalb 4-5 Stunden auch zuhause und sowieso immer telefonisch erreichbar.

Die Lütte isst gut, schläft inzwischen ziemlich gut (meistens) und eigentlich läuft alles grade ganz gut. Die letzten Tage war sie etwas quengelig und schlecht gelaunt. Entweder noch ein neuer Zahn (obwohl sie schon die 16 hat) oder ein neuer Schub. Keine Ahnung, das erleichtert mir den Abschied auch nicht grade.

 

Oh man! Ich bin ehrlich durcheinander. Was soll ich tun????

 

Was sagt ihr dazu???

Advertisements
AusSpassWurdeErnst

Ernst lässt aber etwas auf sich warten!

Das Hummelchen und wir

Auf dem Weg eine Familie zu sein

Ei-Hope

Kinderwunsch und PCOS

zwei sind einer zu wenig

Der Wunsch nach dem Kleinen mit der größten Bedeutung

schattentiere

Wie ich einmal verrückt wurde und blieb

Frau Planungeduld

Der holprige Weg zu unseren Wunschkindern

Still Heartbeat

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

believe

vom Kinderwunsch zur Großfamilie

aus5mach4

aus dem Leben gegriffen

Juli statt Oktober

Über Frl. Sieben, welche lieber im Juli statt im Oktober auf die Welt kam

Life of Mrs. X

Life of Mrs. X

Einmal Familienglück, bitte.

Unerfüllter Kinderwunsch, Hausbau, Glück und Pech im Leben & alles dazwischen

kommbaldzuuns

Unser Weg zum Wunschkind

kiki blacks blog

Mein Leben, mein Chaos, meine Familie und ich

Kiddo The Kid

Das kiddo, der Mann und ich wursteln uns durch.

Kuntabunt

Aus dem Tagebuch einer Zwillingsmama

Mama I und Mama J

Mission zweites Wunschkind

Eins plus Eins = ♥

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." (Hermann Hesse)

Nullpunktzwo

Ein Blog über eine Grossfamilie in Patchwork

Wahnsinn und Ovulation

Die (Un)Ordnung des Kinderwunsches

FamilieBitte

Auf Umwegen zur Familie - Ein Blog zum Thema Adoption & Kinderwunsch

planGLÜCK

glücklich - zufrieden - stolz - Zwillingsmama

Die Sache mit den Wundern

Ein Kinderwunsch-Blog

doppelkinder

Schicksalsjahre einer Zwillingsmutter

missionwunschkind.wordpress.com/

WIR SIND UMGEZOGEN! Aktuelles von uns auf www.doppelte-ueberraschung.de

Frau Schwanis Bauchgefühl

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt (Dietrich Bonhoeffer)

RoboNekos Regenbogenbaby

Eine Familie entsteht

derfeuervogel

Kinderwunsch und ein ganz normales Leben

blogdergutenhoffnung

noch ein hoffnungsvoller Kinderwunsch-Blog

Bauchgefühl und Blitzgewitter

Mein Leben mit Kind, Katzen und Chaosmann

einstrichphobie

Wie mein Kinderwunsch zur EinStrichPhobie wurde

WunschkindMalZwei

Das Leben mit unseren Jungs